Herz

Selbsttest zum Herzinfarkt-Risiko: Medizinische Faktoren

Selbsttest zum Herzinfarkt-Risiko: Medizinische Faktoren
geschrieben von Christian Riedel

Es gibt verschiedene medizinische Faktoren, die das Herzinfarkt-Risiko erhöhen. Dazu zählen der Blutdruck, der Cholesterinspiegel oder der Blutzucker. Machen Sie den Selbsttest und finden Sie heraus, wie groß Ihr Herzinfarkt-Risiko ist.

Cholesterin

Stark erhöhte Cholesterinwerte sind ein Hinweis auf ein erhöhtes Herzinfarkt-Risiko. Kennen Sie Ihre Cholesterinwerte? Wenn nein, können Sie diese einfach und schnell bei Ihrem Hausarzt messen lassen. Wenn ja, liegen diese im Normalbereich (unter 200 mg/dl bzw. 5,2 mmol/l) (0 Pkt), sind diese erhöht (200-280 mg/dl bzw. 5,2-7,25 mmol/l) (2 Pkt) oder sogar stark erhöht (über 280 mg/dl bzw. 7,25 mmol/l) (4 Pkt)?

Blutdruck

Ist der Blutdruck erhöht, müssen auch die Gefäße mehr aushalten. Mit jedem Punkt steigt auch das Herzinfarkt-Risiko. Den Blutdruck können Sie beim Hausarzt und in jeder Apotheke messen lassen. Meistens sogar kostenlos. Liegt der obere Wert dann unter 140 mmHg (0 Pkt), zwischen 140 und 160 mmHg (2 Pkt) oder über 160 mmHg (3 Pkt)? Und liegt der untere Wert unter 90 mmHg (0 Pkt), zwischen 90 und 95 mmHg (1 Pkt) oder über 95 mmHg (3 Pkt)?

Blutzucker

Auch der Blutzucker gibt Hinweise auf das Herzinfarkt-Risiko. Gerade Diabetiker haben häufig Herzprobleme. Den Blutzuckerspiegel können Sie bei Ihrem Hausarzt mit einer kleinen Blutprobe messen lassen. Auch unabhängig vom Herz-Risiko sollte jeder einmal im Jahr seinen Blutzuckerspiegel messen lassen, um gegen Diabetes gewappnet zu sein. Haben Sie erhöhten Blutzucker? Nein (0 Pkt). Und wenn ja, benötigen Sie Medikamente (1 Pkt)? Nehmen Sie Tabletten (3 Pkt) oder spritzen Sie Insulin (4 Pkt)?

Beschwerden

Nun wird es konkreter. Denn Schmerzen im Brustbereich oder zumindest ein leichtes Druckgefühl sind schon erste Alarmzeichen. Diese Probleme, die auch in die Arme ausstrahlen können, treten besonders bei körperlicher Belastung oder Stress zutage. Haben Sie also in letzter Zeit Schmerzen in der Brust gehabt? Nein (0 Pkt). Wenn ja, traten diese bei körperlicher Belastung (3 Pkt), bei Stress (5 Pkt) oder gelegentlich in Ruhe oder nach Belastung (10 Pkt) auf?

Brustkorbdruck

Druck auf dem Brustkorb ist oft das Zeichen für massive Herzprobleme. Wenn Sie in letzter Zeit einmal länger als 5 Minuten Druck auf dem Brustkorb verspürt haben, sollten Sie dringend Ihren Hausarzt aufsuchen. Haben Sie also schon einmal länger als fünf Minuten anhaltenden Druck auf dem Brustkorb gehabt? Ja (10 Pkt) oder Nein (0 Pkt).

Herzinfarkt

Wenn Sie schon einmal einen Herzinfarkt erlitten haben, steigt die Gefahr, dass das nicht der Letzte war. Denn die Risikofaktoren bleiben auch oft erhalten, wenn der Herzinfarkt überstanden ist. Wurden Sie also bereits einmal wegen eines Herzinfarkts behandelt? Ja (15 Pkt) oder Nein (0 Pkt).

Einfache Auswertung:

0 Punkte: Herzlichen Glückwunsch! Ihr Herzinfarkt-Risiko tendiert gegen Null. Behalten Sie diesen gesunden Lebenswandel bei.

1-5 Punkte: Ihr Herzinfarkt-Risiko ist sehr gering, aber wo gibt es schon hundert Prozent? Im Grunde genommen gibt es wenig, wovor Sie sich fürchten müssen. Eventuell können Sie sich etwas mehr bewegen oder auf eine gesündere Ernährung achten und Ihr Herz wird sich einer langen Gesundheit erfreuen.

6-10 Punkte: Hier besteht bereits ein Herzinfarkt-Risiko, das nicht ignoriert werden sollte. Lassen Sie sich besser regelmäßig auf Ihre Herzgesundheit untersuchen. Zumindest einmal im Jahr sollten Sie Blutdruck und Blutwerte kontrollieren lassen. Früh erkannt, können Sie diese Risikofaktoren in den Griff bekommen.

Ab 11 Punkten: Diese Zahl lässt nichts Gutes vermuten. Bei über 10 Punkten in diesem kleinen Selbsttest besteht leider bereits ein hohes Herzinfarkt-Risiko. Haben Sie 10 Punkte und mehr erreicht, ist eine dauerhafte ärztliche Kontrolle dringend empfohlen.

Bildnachweis: andriano_cz / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Christian Riedel