Herz

Ein Powernap ist gut fürs Herz

Ein Powernap ist gut fürs Herz
Avatar
geschrieben von Christian Riedel

Wer während der Arbeit ein kurzes Nickerchen einlegt, arbeitet nicht nur konzentrierter, er schützt auch sein Herz. Auch wenn es viele Chefs nicht gerne sehen, lohnt sich das Schläfchen in der Mittagspause, wie ein griechisch/US-amerikanischen Forscherteam festgestellt hat.

In immer mehr Firmen dürfen die Angestellten einen so genannten Powernap halten. Der Begriff Powernap stammt aus dem Englischen und setzt sich aus Power (Kraft) und nap (Nickerchen) zusammen. Und genau das erreicht man durch den kurzen Schlaf auch. Man bekommt frische Kraft, um den restlichen Tag konzentriert arbeiten zu können. Aber nicht nur die Arbeitskraft wird durch den Powernap gesichert. Auch das Herz profitiert davon, wenn man zur Mittagszeit kurz die Augen zu macht.

Was sagt die Wissenschaft

Wer regelmäßig einen Powernap macht, möchte gar nicht mehr darauf verzichten. Dass auch das Herz davon profitiert, ist das Ergebnis einer griechisch/US-amerikanischen Studie. Die Untersuchung hat ergeben, dass ein 30-minütiger Powernap das Risiko an einer Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu sterben um 37 Prozent senken kann.

Wie oft schlafen?

Um das Herz positiv zu beeinflussen sollte man mindestens dreimal in der Woche ein Mittagsschläfchen halten, empfehlen die beteiligten Mediziner. Vor allem Männer, die im Job häufiger unter Stress stehen, profitieren vom Powernap. Dabei berufen sich die Wissenschaftler auf die Analyse der Gesundheitsdaten von 24.000 gesunden Erwachsenen zwischen 28 und 86 Jahren. Länger als 30 Minuten sollte man dabei nicht schlafen, da der Körper sonst in die Tiefschlaf-Phase übergeht. Und viele haben Probleme, den Organismus danach wieder auf Touren zu bringen und sind den ganzen Tag müde.

So nützt der Powernap

Ein Mittagsschlaf hat viele Vorteile. Er schützt nicht nur das Herz, sondern fördert auch die Konzentration. Zudem wird Stress abgebaut und beruhigt den Puls. Auch das ist gut für das Herz. Auch immer mehr Arbeitgeber haben das erkannt und in der Firma einen extra Ruheraum eingerichtet, in dem die Mitarbeiter ihren Powernap halten können. Wenn das bei Ihnen in der Firma noch nicht erlaubt ist, sollten Sie vielleicht einmal mit Ihrem Chef darüber sprechen.

Bildnachweis: Impact Photography / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Avatar

Christian Riedel