Gallensteine

Behandlung von Gallensteinen mit Schüssler Salzen

Behandlung von Gallensteinen mit Schüssler Salzen
geschrieben von Burkhard Strack

Patienten mit akuten oder wiederkehrenden Gallenbeschwerden können Schüssler Salze für eine ganzheitliche Behandlung nutzen. Hier lesen Sie, welche Ihnen helfen

Auch wenn jeder sechste Deutsche Gallensteine mit sich herumträgt, so spürt nur etwa ein Viertel dieser Menschen die Auswirkungen.

Die Beschwerden reichen von Übelkeit und Völlegefühl bis hin zu starken Schmerzen im Oberbauch, die bis in den Rücken ausstrahlen.

Art und Umfang der Beschwerden sind entscheidend bei der Wahl der Schüssler Salze.

Wenn der natürliche Fluss gestört ist: Der ganzheitliche Ansatz

Gallensteine entstehen vor allem dann, wenn der natürliche Gallenfluss gestört ist und sich die Gallenflüssigkeit eindickt. Das kann organische oder seelische Ursachen haben.

Zu den körperlichen Ursachen zählen vor allem Übergewicht, Hypercholesterinämie und das Alter des Patienten.

Bei den seelischen Ursachen sprechen Naturheilkundler von eher zurückhaltenden Charakteren, die Ärger eher in sich einschließen als ihn laut auszusprechen.

Bei der Behandlung mit Schüssler Salzen stehen sowohl die akuten Beschwerden und Symptome als auch mögliche Ursachen im Vordergrund.

Wieder in Fluss bringen: Schüssler Salz Nr. 10 Natrium sulfuricum

Das bei Gallenbeschwerden am häufigsten genutzte Schüssler Salz ist die Nr. 10 – Natrium sulfuricum. Es kommt als Akutmittel ebenso zum Einsatz wie zur Linderung andauernder leichter Beschwerden.

Als Akutmittel kann bis zu alle fünf bis zehn Minuten eine Tablette der Potenz D6 eingenommen werden. Sie sollte langsam im Mund zergehen.

Als Konstitutionsmittel kommt Nr. 10 in einer Dosierung von 3 bis 6 Tabletten täglich zum Einsatz. Das Mittel kann mit bis zu zwei anderen Schüssler Salzen kombiniert werden.

Wichtig: Die Nr. 10 regt den Gallenfluss an und ist daher nicht geeignet, wenn ein Stau in den Gallenwegen und eine Gallenkolik vorliegen. Bei einem unklaren Beschwerdebild muss deshalb immer ein Arzt aufgesucht werden.

Gallenkolik: Starke Schmerzen mit Folgen

Bleibt ein Gallenstein in den Gallenwegen stecken, so kommt es zu einem Rückstau der Gallenflüssigkeit in die Gallenblase.

Weil der Körper versucht, den Stein mit starken krampfartigen Bewegungen der Darmperistaltik weiter zu bewegen, spüren Betroffen sehr starke Schmerzen im Oberbauch.

Es kann zu Entzündungen von Gallenblase, Leber und Pankreas kommen, weshalb immer ein Arzt aufgesucht werden muss.

Unterstützend kann die „heiße 7“ zur Entspannung genutzt werden: Nr. 7 Magnesium phosphoricum.

Dazu 10 Tabletten in einem großen Glas heißen Wasser lösen (kein Metalllöffel!) und dann in kleinen Schlucken trinken. Das entspannt und löst die Krämpfe.

Weitere Schüssler Salze bei Gallenbeschwerden

Beschwerden durch Gallensteine und Gallenkolik sprechen oft auch gut auf die Schüssler Salze Nr. 19 Cuprum arsenicosum und Nr. 23 Natrium bicarbonicum an.

Bei einer Gallenblasenentzündung kommt dagegen eher die Nr. 9 Natrium phosphoricum oder die Nr. 3 Ferrum Phosphoricum zum Einsatz.

Auch die Nr. 11 Silicea, Nr. 16 Lithium chloratum und Nr. 1 Calcium Fluoratum können für eine Behandlung von Gallenbeschwerden geeignet sein.

Bildnachweis: underdogstudios / Adobe Stock

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.