Krankheiten

Erhöhte Leberwerte – was nun?

Erhöhte Leberwerte – was nun?
Avatar
geschrieben von Ulrike Schlüter

Bei einer Routine-Untersuchung oder einer Blutuntersuchung wegen einer Erkrankung werden oftmals erhöhte Leberwerte festgestellt. Viele sind dann erst mal verunsichert. Was sind die Ursachen? Wie geht es weiter?

Erhöhte Leberwerte sagen erst einmal nur etwas darüber aus, dass eine Schädigung der Leber vorliegt. Wenn Leberzellen absterben, werden vermehrt Enzyme frei, die ins Blut abgegeben werden, die dann bei einer Blutuntersuchung dort in erhöhter Konzentration nachgewiesen werden können.

Die Gründe dafür liefern die Blutwerte nicht. Auch wenn dies der erste Gedanke ist: nicht immer ist Alkohol der Grund für eine Erkrankung der Leber. Für den Arzt gilt es jetzt, den Grund herauszufinden, damit eine Therapie eingeleitet werden kann.

Wie wird weiter untersucht?

Zunächst einmal wird der Arzt versuchen, im Patientengespräch mögliche Risikofaktoren herauszufiltern. Sie können Sich auf dieses Gespräch vorbereiten, in dem Sie sich folgende Fragen einmal selbst stellen:

  • Trinke ich täglich größere Mengen Alkohol?
  • Esse ich viel Fettes?
  • Welche Medikamente nehme ich regelmäßig ein? Denken Sie auch an Mittel aus der Naturheilkunde und Nahrungsergänzungsmittel.
  • Welche Grunderkrankungen liegen bei mir vor?
  • Habe ich in letzter Zeit – ungewollt – viel Gewicht verloren?

Hepatitis-Viren können eine Entzündung der Leber hervorrufen. Die Viren werden hauptsächlich über das Blut oder beim Geschlechtsverkehr übertragen. Deshalb sollten Sie sich fragen:

  • Habe ich in der letzten Zeit eine Bluttransfusion bekommen?
  • Musste ich mich einem medizinischen Eingriff unterziehen?
  • Habe ich mich vor kurzem tätowieren lassen?
  • Spritze ich Drogen?
  • Habe ich Geschlechtsverkehr mit häufig wechselnden Partnern?

Nachdem diese Fragen geklärt sind, geht es weiter mit der körperlichen Untersuchung.

Auf welche Untersuchungen müssen Sie sich gefasst machen?

Zunächst einmal wird eine körperliche Untersuchung durch den Arzt stattfinden. Mittels des Abtastens kann eine Vergrößerung der Leber festgestellt werden. Dann wird eine Ultraschall-Untersuchung des Bauchraumes gemacht. Dabei kann die genaue Größe der Leber festgestellt werden und das Ausmaß der Schädigung wird sichtbar.

Außerdem können eventuelle Verlegungen der Gallengänge durch Gallensteine festgestellt werden, die dann den Galle-Fluss behindern und zu einer Schädigung der Leber beitragen. Je nach Befund kann es nötig sein, eine Gewebeprobe der Leber über eine Punktion (Biopsie) zu entnehmen. Ziel der weiteren Untersuchung ist es, die Ursache für die Leberschädigung und den Umfang der bereits bestehenden Schädigung herauszufinden.

Erste Maßnahmen

Sobald erhöhte Leberwerte festgestellt worden sind, sollte die Leber entlastet werden. Verzichten Sie auf Alkohol und fette Lebensmittel. Sprechen Sie alle Veränderungen Ihrer Lebensgewohnheiten stets mit dem Arzt ab und hören Sie auf die Vorgaben, die er Ihnen gibt.

Bildnachweis: Stockfotos-MG / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Avatar

Ulrike Schlüter