Krankheiten

Checkliste: Todesanzeigen formulieren

Checkliste: Todesanzeigen formulieren
experto.de
geschrieben von experto.de

In der Regel drucken die Zeitungen eine Todesanzeige einen Tag, nachdem Sie diese aufgegeben haben. Diese Informationen und Formulierungen gehören in eine Todesanzeige.

Noch ein Hinweis vorab: Bei der Angabe der Todesursache gehen Sie in der Anzeige nicht ins Detail.

Folgende Formulierungen bieten sich an:
  • Tod im Alter: "Nach einem langen und erfüllten Leben hat uns … für immer verlassen."
  • Tod durch Krankheit: "Nach langer, schwerer Krankheit ist … von uns gegangen." Überraschender Tod: "Völlig unerwartet haben wir vorgestern, viel zu früh und für alle unfassbar, unseren lieben Ehemann und Vater … verloren."
  • Wenn Sie keine Angaben machen möchten: "Wir trauern um …, der am … verstarb." Oder: "In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von …"
  • Achtung Sprachfalle! Schreiben Sie keinesfalls: "Nach schwerer Krankheit nehmen wir Abschied von …": Nicht die Angehörigen waren krank, sondern der Verstorbene. Besser: "Nach schwerer Krankheit ist … von uns gegangen." Verzichten Sie auch auf Dopplungen wie "plötzlich und unerwartet".

Über Ihren Experten

experto.de

experto.de

Leave a Comment