Kinder- & Jugendgesundheit

Auch hochbegabte Kinder können eine Lerntherapie brauchen

Auch hochbegabte Kinder können eine Lerntherapie brauchen
geschrieben von Marion Walsdorff

Auch hochbegabte Kinder können unter einer Lese-Rechtschreibstörung leiden. Und wenn dies der Fall ist, können auch sie von einer integrativen Lerntherapie profitieren. Lesen Sie hier, wie eine Lerntherapie bei Hochbegabten aussieht und welche Methoden häufig verwendet werden.

Lerntherapie bei Hochbegabung – was beinhaltet die Diagnose Hochbegabung?

Hochbegabung wird durch einen Intelligenztest diagnostiziert. Während die durchschnittliche Intelligenz zwischen 95 und 115 liegt, beginnt die Hochbegabung bei einem IQ von 130. Was bedeutet dies aber?

Der Intelligenzwert gibt Auskunft über die intellektuellen Fähigkeiten des getesteten Kindes und über sein Arbeitstempo. Hochbegabung wird dann diagnostiziert wenn die Fähigkeit zu abstraktem Denken, zu logischem Denken, zum Schlussfolgern, zu analytischem Denken und die verbalen Fähigkeiten weit überdurchschnittlich sind. Der Intelligenztest macht keinerlei Aussage über die emotionale Reife des Kindes. Auch über seine sozialen Kompetenzen und über seine Fähigkeit, sich lange zu konzentrieren, wird nicht ausgesagt.

Welche Besonderheiten müssen in der Lerntherapie für hochbegabte Kinder beachtet werden?

Die meisten hochbegabten Kinder weisen eine so genannte asynchrone Entwicklung auf. Das bedeutet, dass ihre intellektuellen Fähigkeiten nicht mit den emotionalen und sozialen Kompetenzen konform gehen. Das Kind, was auf der Hinfahrt im Auto einen wissenschaftlichen Vortrag über die Entstehung des Ozonlochs über dem Nordpol hält, bekommt auf dem Rückweg unter Umständen einen Wutanfall, weil es kein Stück Schokolade bekommt.

Die besonderen intellektuellen Fähigkeiten führen häufig dazu, dass es in der Schule schwerer Freunde findet. Gleichaltrige können ihm auf der intellektuellen Ebene meist nicht folgen. Ältere schließen es aus, weil es emotional noch nicht soweit ist und gegenüber Jüngeren nimmt es schnell eine Elternrolle ein, was aber nicht mit einer echten Freundschaft verglichen werden kann.

Besonderheiten in der psychischen Entwicklung in der Lerntherapie

Das Wissen um die Besonderheiten der asynchronen Entwicklung muss in der Lerntherapie dazu führen, dass das hochbegabte Kind in den verschiedenen Bereichen auf unterschiedliche Art und Weise gefördert wird. Leidet es beispielsweise unter einer Lese-Rechtschreibstörung, kann es vom Inhalt her bereits hoch-wissenschaftlichen Texten folgen. Diese zu lesen würde es aber vollkommen überfordern.

Deswegen ist die Kunst der Ausgestaltung von Lerntherapiestunden bei Hochbegabten, es im Bereich seiner Defizite nicht zu überfordern und gleichzeitig Inhalte zu finden, die es interessieren. Meist eignen sich Manuale mit komplizierten Algorithmen wie das Marburger Rechtschreibtraining, um sein Interesse zu wecken. Hochbegabte Kinder durchschauen schnell die Struktur einer Aufgabe. Und diese Fähigkeit kann für die Lerntherapie genutzt werden.

Ausgestaltung einer Lerntherapiestunde für hochbegabte Kinder

In der Ausgestaltung der Lerntherapiestunden muss ebenfalls dieser starken Diskrepanz Rechnung getragen werden. Meist mögen hochbegabte Kinder Tüftelaufgaben und Gedächtnis-Spiele. Hier können sie zeigen, was sie drauf haben. Hier sind sie in ihrem Element.

Deshalb eignen sich Spiele wie Rush-hour, Logeo, Airport oder Tatort Theater als Einstieg für die Lerntherapie-Stunde. Für die Lern- und Übungsphase kommen regelbasierte Manuale wie das Marburger Rechtschreib Training infrage. Hat das hochbegabte Kind Schwächen in der Konzentration können auch Übungsteile aus dem Marburger Konzentrationstraining von Krowatschek sinnvoll sein. Zum Abschluss kann eine Entspannungsübung oder ein Spiel der Wahl stehen.

Fazit

Die Lerntherapie von Hochbegabten muss die asynchrone Entwicklung des hochbegabten Kindes mit berücksichtigen. Häufig ist es immer wieder eine Herausforderung für die Lerntherapeutin, den Interessen des Kindes gerecht zu werden und es im Bereich seiner Defizite nicht zu überfordern.

Entspannungsübungen, Bewegungs- und Geschicklichkeitsspiele und Gedächtnisübungen können die Lerntherapie auflockern und die Motivation und den Selbstwert des hochbegabten Kindes positiv beeinflussen.

Weiter Informationen zum Thema Hochbegabung finden Sie unter:

Weiter Informationen zum Thema Lerntherapie finden Sie unter:

Bildnachweis: Oksana Kuzmina / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Marion Walsdorff