Kinder- & Jugendgesundheit

Neue Beiträge zum Thema Kinder- & Jugendgesundheit

Frische Luft ist gut für das Immunsystem, dennoch ist ein Spaziergang an der frischen Luft nicht immer das Beste für Babys, wenn diese nicht ganz gesund sind. Da ihr Körper die Temperatur noch nicht gut regulieren kann, kann kalte Luft bei Fieber sogar gefährlich sein. Lesen Sie mehr dazu in diesem Artikel!

Dass Kinder Rheuma bekommen können, ist immer noch vielen Menschen nicht bewusst. Daher werden zum Beispiel Schmerzen in Gelenken auch nicht gleich mit dieser Diagnose in Verbindung gebracht. Wenn die Beschwerden jedoch mit Schwellungen einhergehen und länger als sechs Wochen anhalten, sollte man unbedingt einen erfahrenen Kinder-Rheumatologen konsultieren.

Sexistische Bilder, Videos und Sprüche kursieren auffallend häufig in den sozialen Medien und beleidigen die Leser oder Zuschauer. Sie sollten umgehend entfernt werden, doch bevor Facebook, YouTube & Co überhaupt reagieren, werden vor allem junge Menschen mit falschen Vorstellungen von Sexualität konfrontiert.

Schlank zu sein ist heute mehr als ein Schönheitsideal geworden. Wer schlank ist, hat es geschafft, ist automatisch schön und erfolgreich. Nur schlanke Menschen finden einen passenden Partner und einen tollen Job. Das wird jedenfalls von den Medien so vermittelt, und zwar so intensiv, dass sogar Kinder und Jugendliche schon beginnen, die Nahrung zu verweigern, weil sie sich dick fühlen.

Die wenigsten Verbraucher wissen, dass Energy-Drinks nicht nur sinnlose, sondern sogar gefährliche Produkte sind, die auf die Dauer krank machen. Besonders fatal ist die Wirkung bei Kindern und Jugendlichen, wenn diese die Getränke ständig und in großen Mengen konsumieren. Welche Folgen und Gefahren Energy-Drinks verursachen können, lesen Sie in diesem Beitrag.

Experten schätzen, dass in 50 Jahren die Hälfte der Menschheit kurzsichtig sein wird. Um diesem Negativ-Trend entgegen zu wirken, ist es wichtig, frühzeitig vorbeugende Maßnahmen zu treffen. Zum einen ist die Tendenz zu Kurzsichtigkeit vererblich, so dass die Kurzsichtigkeit beim Kind eher auftritt, wenn die Eltern ebenfalls Brillenträger sind.

Wadenwickel sind ein gutes Hausmittel bei Fieber und helfen dabei, die Körpertemperatur Ihres Kindes um 1 bis 2 Grad zu senken. Bei einigen Anzeichen sollten Sie auf Wadenwickel allerdings eher verzichten, da sie dann die Beschwerden sogar noch verschlimmern können.

Mundfäule ist schmerzhaft, aber harmlos. Zwar kann es bis zu drei Wochen dauern, bis das Brennen im Mund aufhört und in der Zeit kann auch die Nahrungsaufnahme eingeschränkt sein, ernsthafte Komplikationen treten aber nur äußerst selten auf.

Es ist wichtig für die Entwicklung Ihres Kindes, dass es in einen Kindergarten geht. Doch einige Kinder wollen nicht von der Mutter oder dem Vater getrennt sein. Geht Ihr Kind ungern in den Hort? Hat es Angst vor der Krippe? Sträubt sich Ihr Kind davor, in den Kindergarten zu gehen? Hier bekommen Sie Tipps, wie Sie Ihrem Kind die Angst vor der Kita nehmen können.

Zweimal im Jahr passt sich der menschliche Körper an die Zeitumstellung an. Kindern geht es dabei ebenso wie Erwachsenen. Sie passen sich nur schrittweise an. Eltern stehen vor der Herausforderung, sie darauf vorzubereiten und sanft zu begleiten. Erfahren Sie hier, wie sich Ihr Nachwuchs dieser Umstellung leichter anpassen kann.