Homöopathie für Katzen

Spongia hilft bei Husten bei der Katze

Spongia hilft bei Husten bei der Katze
Gabriele Zuske
geschrieben von Gabriele Zuske

Der Badeschwamm, Spongia, wird bei Katzen eingesetzt, die Atemprobleme und Husten als Symptome zeigen. Eine hustende Katze ist ein jämmerlicher Anblick und man möchte einfach nur irgendwie helfen können. Mit Spongia ist dies möglich, wenn die Katze mit ihren Symptomen in das Arzneimittelbild passt.

Spongia für hustende Katzen mit Atemnot

Husten kann bei der Katze leider auch durch Herzerkrankungen auftreten, deswegen ist es besonders wichtig, die Symptomenlage des Hustens erst von Ihrem Tierarzt abklären zu lassen. Spongia passt zu Husten, der im Kehlkopfbereich beginnt und dann bis in die Bronchien absteigt. Meist zeigt die Katze eine angestrengte Atmung und atmet wie durch einen Schwamm, dabei sind die Luftwege trocken. Dadurch kann es zur Heiserkeit der Katze kommen. Der sich zeigenden Husten ist trocken, rau und klingt bellend.

Jede Aufregung führt bei der Katze zu einem Hustenanfall und selbst wenn sie aus dem Schlaf erwacht kann dies einen Hustenanfall mit Erstickungssymptomen auslösen. Dagegen zeigt Hepar sulfuris einen Husten mit Rasseln und kann dadurch unterschieden werden. Die Halsregion der Katze ist empfindlich gegen Berührungen, was sie auch deutlich zeigt.

Nebensymptome

Spongia-Katzen weisen auch oft Schilddrüsenerkrankungen mit einer vergrößerten Schilddrüse auf, wodurch Druck auf den Hals Hüsteln auslösen kann. Der Husten kann auch aus der Tiefe der Brust, wie von einem Punkt ausgehen.

Als Nebensymptome tritt oft ein sehr großer Hunger und Durst auf und eine Verschlimmerung der Symptome tritt im Liegen, in der Bewegung und bei nervöser Erregung auf. Besserung bringen Wärme und warmes Trinkwasser.

Bei Herzleiden kann Spongia ebenfalls eingesetzt werden und es ist eines der wichtigsten Mittel bei Herzklappen-Erkrankungen der Katze. Hier weist plötzliches Erwachen mit Erstickungsgefühl und nächtlicher Husten, der durch eine Stauungsbronchitis auftritt, darauf hin.

Spongia kann auch hilfreich bei Fließschnupfen eingesetzt werden, der mit Stockschnupfen wechselt und bei einem trockenen Maul, in dem sich Bläschen bilden, sowie bei schleimigen Absonderungen aus den Augen, die sich gummiartig anfühlen.

Spongia wird bei einem akuten Kehlkopfkatarrh in der D2 und bei Herzleiden in der D4, bei allen anderen Erkrankungen in der D6 eingesetzt. Das Mittel wird in diesen Potenzen 3 x täglich gegeben. Dazu löst man 3-5 Globulis in 1-2 ml stillem Wasser auf und gibt der Katze die Lösung direkt ins Maul. Ist dies nicht möglich, kann die Lösung auch über die Pfoten getropft werden oder über einen Teelöffel Futter gegeben werden. Die Eingabe kann je nach Bedarf einige Wochen erfolgen.

Bildnachweis: ancymonek / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Gabriele Zuske

Gabriele Zuske

Gabriele Zuske ist Expertin für Tierpsychologie und Tierhomöopathie. Auf experto.de zeigt sie Möglichkeiten auf, wie Ihre Tiere mit sanfter Methode behandelt werden können.