Homöopathie

Sepia D12: bei Depressionen und emotionalem Ungleichgewicht

Sepia D12: bei Depressionen und emotionalem Ungleichgewicht
geschrieben von Burkhard Strack

Sepia D12 wurde früher vor allem für klassische Frauenleiden eingesetzt. Die weitere Forschung hat jedoch den Nutzen des Präparates verschoben, sodass Sepia nun vor allem bei emotionalen Problemen und Depressionen eingesetzt wird. Dabei ist Sepia besonders gut verträglich und äußerst wirksam.

Sepia D12, die Tinte des Tintenfisches, wird mittlerweile in erster Linie bei emotionalen Beschwerden eingesetzt. Vor allem Gefühle der emotionalen Distanz und Abgespaltenheit lassen sich mit Sepia behandeln.

Leitindikatoren für die Verwendung von Sepia D12

Dieses homöopathische Medikament wurde in der Vergangenheit vor allem bei Frauenbeschwerden in den Wechseljahren eingesetzt. Durch eine weitere Spezifikation des Mittels und eine Ausweitung der Studien hat sich dieses Einsatzgebiet jedoch verschoben. Es hat sich gezeigt, dass Sepia D12 vor allem bei depressiven Verstimmungen seine volle Wirkung entfaltet.

Für Frauen, die unter emotionaler Distanziertheit und Gleichgültigkeit leiden, verursacht beispielsweise durch Erschöpfung und Überforderung, hat sich Sepia D12 als hilfreich erwiesen. Sepia D12 kann helfen, die emotionalen Schranken der betroffenen Person einzureißen.

Die Wirkung von Sepia D12

Wird Sepia D12 über einen entsprechend langen Zeitraum eingenommen, zeigen sich oftmals schnell erste Verbesserungen in der emotionalen Haltung der Anwender. Sepia-Patienten werden durch das Sepia D12 deutlich zugänglicher und kontaktfreudiger. Oftmals werden auch Tätigkeiten wieder aufgenommen, welche ihnen in der Vergangenheit viel Spaß bereitet haben.

Natürlich muss eine solche Heilung auch durch das Umfeld unterstützt werden und eine Depression sollte in jedem Fall psychologisch behandelt werden.

Begleitend eingenommen, lassen sich depressive Verstimmungen mit Sepia jedoch gut nebenwirkungsfrei behandeln.

Aus welchen Ursachen resultiert der Sepia-Zustand?

Bei vielen Menschen mit Sepia-Symptomen beginnen diese bereits in der Kindheit. Die oftmals introvertiert wirkenden Kinder empfinden Zurückweisungen besonders stark und ziehen sich im Anschluss an Konflikte beinahe automatisch in ihr Inneres zurück. Dennoch wird Sepia-Kindern nachgesagt, dass sie immer wieder neu provozieren und die Reaktionen ihrer Umgebung genau studieren.

Im Laufe der Zeit lernen die Kinder ihre weiche, emotionale Seite zu verbergen und der Umwelt nur die unverletzliche und harte Außenseite zu zeigen. Dieses Verhalten setzt sich dann im Laufe der Adoleszenz fort. Sepia-Menschen sehnen sich eigentlich nach einer harmonischen und vollkommenen Beziehung, zerstören diese jedoch durch ihr distanziertes Verhalten oftmals selbst bzw. rauben ihr die Chance.

Durch den Einsatz von Sepia D12 bereits in jungen Jahren kann diese Entwicklung bereits frühzeitig bekämpft bzw. gemildert werden.

Weitere Einsatzgebiete von Sepia

Neben der psychologischen Wirkung von Sepia wird das Mittel auch bei trockenen Ausschlägen, Pilzerkrankungen, Neurodermitis oder Psoriasis, sowie Herpes und starkem Schwitzen eingesetzt. Auch bei Menstruationsbeschwerden und sexueller Unlust, sowie Beschwerden, die durch die hormonelle Umstellung der Wechseljahre verursacht sind, kann die Einnahme von Sepia D12 Betroffenen helfen.

Allgemeine Erfahrungen mit Sepia D12

Die hohe Wirksamkeit von Sepia D12 lässt sich aus vielen Berichten von Homöopathen und Patienten belegen. Trotzdem sollten bei schwerwiegendem emotionalen Ungleichgewicht oder Depressionen weitere Maßnahmen getroffen werden, um dem Patienten zu helfen. Die Höhe der Dosierung mit Sepia D12 und die begleitende Behandlung sollte mit dem behandelnden Arzt besprochen werden.

Bildnachweis: lucaar / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.