Homöopathische Mittel

Leitsymptome von Sepia

Leitsymptome von Sepia
geschrieben von Marion Walsdorff

Das homöopathische Mittel Sepia ist „das“ bekannte Mittel für die Behandlung von Frauen bei hormonellen Beschwerden. Besonders häufig wird es eingesetzt bei Beschwerden im Klimakterium. Aber auch bei Menstruationsproblemen und in der Schwangerschaft kann Sepia hilfreich sein. Lesen Sie hier welche Leitsymptome auf Sepia hinweisen und welche Anwendungsgebiete es gibt.

Die körperlichen Leitsymptome von Sepia

Sepia wird in der Regel eingesetzt wenn Frauen über das Gefühl des Herabsinkens der Gebärmutter klagen. Körperliche Beschwerden treten hauptsächlich zyklusabhängig auf. So kann die Migräne, die direkt vor oder während der Menstruation auftritt, gut auf Sepia ansprechen. Auch starke wehenartige Menstruationsschmerzen können gut mit Sepia behandelt werden, wenn das psychische Bild zutrifft.

Folgende körperliche Symptome gelten als Leitsymptome für Sepia:

  • Ptois der Oberlider
  • Migräne während der Menstruation mit Flimmern vor den Augen
  • Akne vor der Menstruation
  • gelblich verfärbter Nasensattel
  • pulsierende Ohrgeräusche
  • Ohrenschmerzen bei kaltem Wind
  • ödematös geschwollenes Gesicht
  • Zahnschmerzen währen der Schwangerschaft
  • Schwangerschaftsübelkeit
  • Verstopfung mit schafskotartigem Stuhl
  • Gefühl eines Klumpens im Rektum
  • Übelkeit beim Autofahren
  • krampfartige Schmerzen die in die Beine ziehen während der Menstruation
  • chronische Blasenentzündung
  • Hitzewallungen mit Schweiß und Herzrasen im Klimakterium
  • Varizen 
  • Neurodermitis vor allem in den Armbeugen
  • Hitzebläschen an den Fingern

Die psychische Ebene von Sepia

Das psychische Bild einer Sepia-Frau ist geprägt von einer starken Reizbarkeit und einem überwältigenden Gefühl der Leere. Sepia-Frauen sind sehr empfindsam und haben hohe Ansprüche an sich und andere. Sie sind empfindlich gegenüber Kritik und Widerspruch und fühlen sich schnell von anderen dominiert.

Häufig sind sie sehr ehrgeizig und versuchen Karriere und Familie unter einen Hut zu bekommen. Die Sepia-typische Depression ist gekennzeichnet von Gefühlen der Leere und dem Wunsch allein zu ein. Trost und liebevolle Worte werden dann abgelehnt. Träume von Verfolgung und Vergewaltigung kommen ebenso häufig bei Sepia-Frauen vor. 

Folgende psychische Symptome gelten als Leitsymptome für Sepia:

  • Reizbarkeit gegenüber Kleinigkeiten
  • Reizbarkeit oder Gleichgültigkeit gegenüber Familienangehörigen
  • Gefühl der Leere
  • empfindlich gegenüber Kritik und Widerspruch
  • Trost verschlechtert
  • Burn-out durch Belastung in Beruf und Familie
  • Intellekt dominiert die Gefühlswelt
  • Gefühl hässlich zu sein

Auch die sepia-typischen Modalitäten gelten als Leitsymptome für das homöopathische Mittel Sepia.
Folgende Modalitäten gelten als Leitsymptome für Sepia:

Verbesserung der Beschwerden durch:

  • heftige Bewegung
  • am Meer
  • Wärme und Sonne
  • durch Alleinsein 

Verschlechterung erfährt Sepia durch:

  • feucht-warmes Wetter
  • Trost
  • Stehen
  • Gewitter
  • nach Geschlechtsverkehr
  • in der Kirche (Ohnmacht)
  • beim Knien
  • Verschlechterung der Beschwerden vor der Menstruation

Fazit: Sepia wird häufig bei Frauen mit hormonellen Beschwerden eingesetzt. Auf der körperlichen Ebene finden wir Beschwerden wie Migräne, Akne oder Verstopfung, die im Zusammenhang mit der Menstruation schlimmer werden. Auf der psychischen Ebene gelten die sepia-typische Reizbarkeit, das Gefühl der Leere und die Abneigung gegen Trost als Leitsymptome. Die Verbesserung aller Beschwerden durch heftige Bewegung ist ebenfalls ein deutliches Leitsymptom, das auf das homöopathische Mittel Sepia hinweist.

Hier finden Sie weitere Informationen zum homöopathischen Mittel Sepia:

Über Ihren Experten

Marion Walsdorff

Leave a Comment