Homöopathische Behandlung

Wie Sie Einschlafprobleme homöopathisch behandeln

Wie Sie Einschlafprobleme homöopathisch behandeln
geschrieben von Marion Walsdorff

Viele Menschen leiden unter Einschlafproblemen. Oft sind sie bevor sie zu Bett gehen todmüde. Doch sobald sie im Bett liegen und das Licht aus ist, schlafen sie einfach nicht ein. Lesen Sie hier welche homöopathischen MIttel bei Einschlafproblemen hilfreich sein können und wann welches Mittel angezeigt ist.

Das homöopathische Mittel Arsenicum album wird eingesetzt, wenn Betroffene nachts sehr ängstlich sind und deswegen nicht einschlafen können. Sie fürchten sich vielleicht vor Einbrechern und durchsuchen die Wohnung, ob sich nicht doch jemand reingeschlichen hat.

Sie können gleichzeitig unter einem starken Gedankenandrang leiden. Ängste um nahe Angehörige, ob es ihnen gut geht oder ob sie vielleicht eine unerkannte gefährliche Krankheit haben, beschäftigen Menschen die Arsenicum album brauchen, häufig. Gleichzeitig können sie auch gegenüber ihren Angehörigen sehr misstrauisch sein. Sie befürchten, dass sie vergiftet werden könnten oder ihnen Geld weggenommen wird.

Einschlafprobleme mit Carcinosin behandeln

Das homöopathische Mittel Carcinosin wird eingesetzt, wenn Menschen nicht schlafen können, weil sie Angst haben, tagsüber einen Fehler gemacht zu haben. Carcinogene Menschen sind sehr perfektionistisch und angepasst. Sie versuchen es möglichst allen Menschen recht zu machen und die an sie gestellten Anforderungen ausnahmslos und besonders gut zu erfüllen.

Der Stress, den sie dadurch erleben, zeigt sich in den Einschlafproblemen. Oft liegen sie stundenlang wach und gehen immer wieder die Tagesereignisse durch. Sie nehmen sich vor, am nächsten Tag alles noch besser zu machen und bleiben in einer starken Anspannung.

Einschlafprobleme mit Bryonia behandeln

Das homöopathische Mittel Bryonia alba wird eingesetzt, wenn Betroffene berichten, dass sie nachst wachliegen und sich Sorgen um die finanziellen Angelegenheiten machen. Häufig sind es sehr materialistisch eingestellte Menschen, die wenig Raum für Gefühle in ihrem Leben lassen.

Ihr Sicherheitsempfinden gründet sich auf der Ansammlung von materiellen Gütern. Gibt es dort Unsicherheiten, führt dies häufig auf direktem Wege zu Ein- und Durchschlafproblemen.

Einschlafprobleme mit Magnesium carbonicum behandeln

Das homöopathische Mittel Magnesium carbonicum wird eingesetzt, wenn Betroffene in einer Mangelsituation aufgewachsen sind und deshalb nicht schlafen können. Häufig war die Kindheitssituation belastend. Aufgrund von Vernachlässigung durch die primäre Bezugsperson konnte sich kein stabiles Selbstwertgefühl entwickeln. Das Gefühl, nicht genug bekommen zu haben, prägt das Erleben von Magnesium-Persönlichkeiten.

Es gibt verschiedene homöopathische Mittel die bei Einschlafproblemen eingesetzt werden können. Je nachdem was das Einschlafen verhindert und womit die Betroffenen beschäftigt sind, wenn sie nicht schlafen können, wird ein anderes Mittel hilfreich sein. Besonders häufig werden die homöopathischen Mittel Arsenicum album, Carcinosin, Bryonia alba und Magnesium carbonicum bei Einschlafproblemen eingesetzt.

Bildnachweis: Sven Vietense / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Marion Walsdorff