Homöopathische Behandlung

Übelkeit und Erbrechen bei Kindern homöopathisch behandeln

Übelkeit und Erbrechen bei Kindern homöopathisch behandeln
geschrieben von Andra Dattler

Kinder leiden sehr viel schneller an Übelkeit und Erbrechen als Erwachsene. Häufig tritt die Übelkeit nach zu viel fettigem Essen, zu viel Süßigkeiten oder nach Eis auf. Aber auch emotionaler Stress kann zu häufiger Übelkeit mit Erbrechen führen. Lesen Sie hier, welche homöopathischen Mittel angezeigt sein können, um Übelkeit mit Erbrechen bei Kindern zu behandeln.

Übelkeit mit Erbrechen nach dem Verzehr von Eis, Süßigkeiten oder fettem Essen

Eines der besten Mittel, um Übelkeit mit Erbrechen bei Kindern zu behandeln, ist Pulsatilla. Das homöopathische Mittel Pulsatilla ist besonders dann angezeigt, wenn die Übelkeit nach dem Verzehr von Eis, Kuchen, Gebäck oder fettem Fleisch einsetzt.

Das Kind ist dann besonders anhänglich, klagt über Sodbrennen und möchte gerne an der frischen Luft sein. In stickigen Räumen und wenn es allein sein soll verschlimmert sich der Zustand. Pulsatilla kann akut gegeben werden und sollte die Beschwerden innerhalb von wenigen Minuten bessern.

Übelkeit mit Brechreiz bei Kindern homöopathisch behandeln

Wenn das Kind über starke Übelkeit klagt, es aber nicht brechen kann, ist häufig das homöopathische Mittel Nux vomica angezeigt. Das Kind klagt über das Gefühl eines Steins im Magen. Es ist gereizt und sehr empfindlich. Häufig tritt die Übelkeit zusammen mit krampfartigen Magenschmerzen auf.

Nux vomica ist häufig angezeigt, wenn ein Kind nach zu reichlichem und zu schwerem Essen über Übelkeit klagt. Begleitend können auch Kopfschmerzen auftreten. Nux vomica sollte auch hier die Übelkeit lindern. In manchen Fällen bewirkt Nux vomica, dass das Kind erbrechen kann, was zuvor nicht möglich war. Danach setzt aber in der Regel eine sofortige Besserung der Beschwerden ein. 

Übelkeit mit Erbrechen und Durchfall behandeln

Wenn zusammen mit der Übelkeit und dem Erbrechen auch noch Durchfall auftritt, ist häufig das homöopathische Mittel Arsenicum album angezeigt. Das Kind ist sehr unruhig und fühlt sich durch den Durchfall sehr geschwächt.

Wenn es was trinken möchte, ist es kaltes Wasser, das aber sofort nach dem Schlucken wieder erbrochen wird. Arsenicum album ist auch angezeigt, wenn Beschwerden nach dem Verzehr von verdorbenen Nahrungsmitteln wie Fleisch oder Fisch auftreten. Auch wenn Durchfall mit Erbrechen nach dem Verzehr von Eis oder Obst auftreten, ist häufig Arsenicum album angezeigt. 

Fazit

Übelkeit und Erbrechen bei Kindern können gut homöopathisch behandelt werden. Je nachdem, welcher Auslöser für die Beschwerden infrage kommt, kann in erster Linie zwischen den Mitteln Pulsatilla, Nux vomica und Arsenicum album differenziert werden.

Leidet ein Kind sehr häufig unter Übelkeit mit Erbrechen, ohne dass seine Beschwerden auf den Verzehr von Nahrungsmitteln zurückzuführen sind. können auch emotionale Probleme als Ursache infrage kommen. In diesem Fall ist es wichtig, einen homöopathischen Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.  

Über Ihren Experten

Andra Dattler

Leave a Comment