Homöopathische Behandlung

So behandeln Sie Verletzungen der Knochen und der Knochenhaut homöopathisch

So behandeln Sie Verletzungen der Knochen und der Knochenhaut homöopathisch
geschrieben von Marion Walsdorff

Bei Prellungen, Verstauchungen und Verrenkungen kommt es schnell zu einer Verletzung der Knochen und der Knochenhaut. Lesen Sie hier, welche homöopathischen Mittel den Heilungsprozess unterstützen und dabei helfen, die Beschwerden zu lindern.

Viele Beschwerden, die durch Verletzungen der Knochen oder der Knochenhaut hervorgerufen werden, können Sie homöopathsich behandeln.

Verletzung durch Prellung und Umknicken mit Symphytum behandeln

Das homöopathische Mittel Symphytum ist angezeigt, wenn nach dem Umknicken ein Bluterguss auftritt und sich die Stelle um den Bluterguss gelb färbt. Die Schmerzen sind stechend. Ruhe und Kühlung lindert die Beschwerden. Symphytum hilft auch, wenn der Knochen geprellt wurde und sich ein Bluterguss gelblich verfärbt. Der betroffene Knochen ist sehr berührungsempfindlich. Die Schwellung kann teigig sein.

Verletzungen der Knochenhaut homöopathisch behandeln

Ist die Knochenhaut von der Verletzung betroffen, wird das homöopathische Mittel Ruta graveolans eingesetzt. Typische Modalitäten, die auf Ruta graveolans als angezeigtes Heilmittel hinweisen sind

  • Schmerzen wie zerschlagen
  • Mattigkeit
  • Verzweifeln an den Schmerzen

Eine Besserung der Beschwerden kann durch Wärme und Reiben der betroffenen Stelle bewirkt werden. Ruta wird auch eingesetzt bei Verletzungen von Bändern und Sehnen, bei Überanstrengung von Sehnen und bei Verstauchungen.
Beschwerden, die durch Prellungen, Verstauchungen oder Verrenkungen entstehen, werden in der Regel mit Ruta graveolans oder Symphytum homöopathisch behandelt. Die Auswahl des angezeigten Mittels erfolgt über die genauen Modalitäten. Hat der Betroffene durch die Verletzungen einen Schock erlitten, sollte zunächst Aconit oder Arnica gegeben werden.

Bildnachweis: Dotan / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Marion Walsdorff