Homöopathische Behandlung

Kehlkopfentzündung homöopathisch behandeln

Kehlkopfentzündung homöopathisch behandeln
geschrieben von Marion Walsdorff

Wenn eine Erkältung mit einer Kehlkopfentzündung einhergeht, kommt es zu starker Heiserkeit, die sich bis zur Stimmlosigkeit steigern kann. Lesen Sie hier, mit welchen homöopathischen Mitteln Sie eine Kehlkopfentzündung behandeln können und wann welches Mittel angezeigt ist.

Kehlkopfentzündung mit Causticum behandeln

Das homöopathische Mittel Causticum ist angezeigt, wenn sich besonders morgens eine starke Heiserkeit zeigt. Der Hals fühlt sich wund und wie roh an. Der Kehlkopf schmerzt. Die Stimme klingt sehr rau. Häufig tritt gleichzeitig ein trockener Husten auf, der mit einem wunden Schmerz in der Brust einhergeht.

Wärme und warme Getränke führen zu einer Linderung der Beschwerden. Im Laufe des Tages geht die Heiserkeit meist zurück. Doch am nächsten Morgen ist die Stimme wieder weg. Trockene, kalte Luft verschlimmert die Beschwerden während Feuchtigkeit und ein Wetterwechsel von trockenem zu feuchtem Wetter die Beschwerden bessert.

Phosphor bei einer Kehlkopfentzündung

Das homöopathische Mittel Phosphor ist angezeigt, wenn eine Kehlkopfentzündung durch Überanstrengung der Stimme entsteht. Die Stimme bleibt gegen Abend weg. Morgens geht es besser mit dem Sprechen. Bei einer Kehlkopfentzündung, die auf Phosphor anspricht, hat der Betroffene starken Durst. Meist tritt begleitend ein harter, trockener Husten auf. Ruhe und Wärme lindert die Beschwerden. Kälte und Eis verschlimmern die Beschwerden, obwohl ein großes Verlangen nach Eiscreme bestehen kann.

Kehlkopfentzündung mit Spongia behandeln

Besonders bei Kehlkopfentzündungen bei Kindern ist häufig das homöopathische Mittel Spongia angezeigt. Das Kind leidet unter einem trockenen, bellenden Husten, der auch schmerzhaft sein kann. Der Kehlkopf fühlt sich wund an und ist extrem berührungsempfindlich. Tagsüber fällt ein starkes Bedürfnis sich zu räuspern auf, während nachts auch Atemnot auftreten kann.

Fazit

Die homöopathischen Mittel Causticum, Phosphor und Spongia sind besonders häufig bei Kehlkopfentzündung angezeigt. Während Causticum dann eingesetzt wird, wenn morgens die Heiserkeit besonders stark ist, ist Phosphor angezeigt, wenn die Stimme gegen Abend weggeht. Spongia wird häufig bei Kindern eingesetzt, wenn diese heiser werden und ihr Kehlkopf sehr berührungsempfindlich ist.

Weitere Informationen zum Thema Heiserkeit und zu den oben genannten Mitteln finden Sie unter:

Bildnachweis: Picture-Factory / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Marion Walsdorff