Homöopathie für Kinder

Würmer bei Kindern homöopathisch behandeln

Würmer bei Kindern homöopathisch behandeln
geschrieben von Marion Walsdorff

Gerade in Kindergartenzeiten kommt es häufig zum Befall von Würmern bei Kindern. Die ersten Anzeichen des Wurmbefalls sind häufig nächtliches Afterjucken und eine starke Gereiztheit des Kindes. Lesen Sie hier, welche homöopathischen Mittel für die Behandlung von Würmern bei Kindern eingesetzt werden und wann welches Mittel angezeigt ist.

Würmer bei Kindern homöopathisch behandeln – die akuten Mittel Cina, Spigelia und Abrotanum

Wenn das Kind bereits Würmer hat, kommen in der Regel die homöopathischen Mittel Cina oder Spigelia zum Einsatz. Cina maritima ist ein bekanntes Kindermittel. Es wird bei Würmern eingesetzt, wenn das Kind sehr gereizt ist und man ihm nichts mehr recht machen kann. Auch das Zupfen an der Nase, eine schmerzhafte Nabelregion und dunkle Ringe unter den Augen während des Wurmbefalls lassen auf das homöopathische Mittel Cina schließen.  

Spigelia in der homöopathischen Behandlung von Würmern bei Kindern

Das andere häufig gegebene Akutmittel ist Spigelia. Das "Wurmkraut" hilft besonders dann bei Würmern, wenn die Kinder starke Angst vor spitzen Gegenständen haben. Sie reagieren weniger gereizt auf den Wurmbefall, als das bei Cina der Fall ist. Sie können sogar ganz und gar gelassen sein. Auch eine Abneigung gegen Süßigkeiten kann ein Hinweis auf das homöopathische Mittel Spigelia sein. 

Mit Abrotanum Würmer bei Kindern behandeln

Das homöopathische Mittel Abrotanum wird eingesetzt, wenn das Kind durch den Wurmbefall deutlich abgemagert ist. Trotz Heißhungers und Appetits nimmt es ab. Dunkle Ringe unter den Augen zeigen, dass es ihm nicht gut geht. Es ist mürrisch und wirkt niedergeschlagen. Meistens hat es ein starkes Verlangen nach gekochter Milch und Brot.

Diätetische Maßnahmen in der Behandlung von Würmern bei Kindern

Da Würmer sich in der Regel von Kohlenhydraten ernähren, sollten diese gemieden werden. Auch Fleisch und Milchprodukte sollten eine Zeit lang weggelassen werden. Wenn rohes Gemüse verzehrt wird, ist es wichtig, dieses gut zu waschen. Eine Mischung aus Kürbiskernen, rohen Mohrrüben und frischer Ananas wirkt besonders wurmabführend. Fleisch sollte generell gemieden werden.

Fazit:

Neben einer strikten Diät und verstärkten Hygienemaßnahmen können Kinder, die unter Würmern leiden, auch homöopathisch behandelt werden. Bekannte Wurmmittel sind Cina, Spigelia und Abrotanum. Kommt es bei einem Kind wiederholt zu Würmern, ist eine homöopathische Konstitutionsbehandlung ratsam. 

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter:

Über Ihren Experten

Marion Walsdorff

Leave a Comment