Homöopathische Behandlung

Göttliche Homöopathie: Lycopodium gibt Kraft

Kennen Sie das Gefühl nicht zu wissen, was die richtige Entscheidung in einer schwierigen Situation ist? Ein Mensch der Lycopodium als homöopathisches Heilmittel benötigt, hat ständig das Gefühl, nicht die richtigen Entscheidungen zu treffen. Es mangelt ihm an Mut und Entschlusskraft. Er glaubt nicht mehr daran, dass alle Antworten in der Stille in ihm liegen.

Lycopodium nimmt die Herausforderung an

Im Grunde gilt es für Lycopodium, die geistigen Scheuklappen abzulegen und sich den Herausforderungen zu stellen. Leichter gesagt als getan? Homöopathische Arzneien erleichtern diesen Weg.

Und wie im erdgeschichtlichen Zeitalter Tertiär Lycopodium ein bis zu 30m hoher Baum war und inzwischen heruntergekommen ist, zu einer kriechenden Pflanze, so trägt auch der Mensch das Wissen um diese Größe in sich und kann sich wieder aufrichten.

Lycopodium überwindet Feigheit und Geiz

Seiner kriechenden Natur zufolge, finden wir auch beim Menschen den Charakterzug des Buckelns. Nach oben hin gehorsam und fügsam, wird nach unten getreten. Die Untergebenen haben unter so einem Chef zu leiden. Auch bei Kindern kann man beobachten, wie Jungen ihre Mutter abwertend behandeln, aber dem Vater gehorsam sind.

Sie sind insgesamt eher gehemmt und unbeweglich, sowohl geistig als auch körperlich. So entwickeln sie eine Haltung des Bewahrens, was häufig als Geiz ausgelebt wird.

Gicht, Hämorrhoiden und kalte Füße

Lycopodium erweist sich immer wieder als bewährtes Heilmittel, wenn es um Gicht geht. Der Leberstoffwechsel ist gestört, das Pfortadersystem gestaut, der Patient klagt über gichtige Fingergelenke und Hämorrhoiden. Hier kann Lycopodium die Dinge wieder in den Fluss bringen.

Falls Sie das Symptom ein Fuß warm, einer kalt, kennen, haben Sie mit Lycopodium vielleicht einen Treffer gelandet. Peter Raba vermittelt in seinem Werk "Göttliche Homöopathie" auf besondere Weise die Arzneimittelbilder und setzt sie in Bezug zu altem und neuem Wissen. Homöopathische Literatur wie diese können Sie problemlos über den Narayana-Verlag bestellen.

Mehr zur göttlichen Homöopathie lesen Sie unter Medorrhinum hilft bei Legasthenie.

Weitere Informationen zum homöopathischen Mittel Lycopodium finden Sie unter:

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Marlene Stöckel