Gesundheit

Grippe vorbeugen mit Eisen

Grippe vorbeugen mit Eisen
geschrieben von Andreas Brieschke

Grippe und Erkältungskrankheiten kann man vorbeugen. Eisen ist ein wesentliches Element für das Funktionieren des Immunsystems. Die Naturheilkunde stellt verschiedene Eisenpräparate bereit, die wunderbar gegen Grippe vorbeugen. Über Wirkung und Anwendung lesen Sie hier.

Grippezeit – was passiert da eigentlich?

Schnieft und hustet es um Sie herum auch? Der November ist die klassische Erkältungszeit. Dabei gibt es immer wieder ein paar Menschen, denen all die bösen Viren nichts anhaben können. Zum Erstaunen und Neid Ihrer Umwelt werden sie nicht krank. Dabei wird die aktuell so oft bemühte Genetik maßlos überschätzt.

Es mag aber sein, das diese Menschen einen gut funktionierenden und stabilen Eisenstoffwechsel haben. Eisen in ionisierter Form ist ein wesentliches Element für eine gute Abwehr. Die Auslöser von Schnupfen, grippalen Infekten und echter Grippe sind verschiedene Typen von Viren. Das passiert insbesondere bei kalten oder aus anderen Gründen schlecht durchbluteten Schleimhäuten (siehe den Artikel über abschwellende Nasentropfen). Diese werden dabei geschädigt und zusätzlich anfällig für bakteriellen “Besuch”.

Wie Eisen gegen Infekte hilft

Die immunkompetenten Zellen des Körpers fressen Bakterien und Viren einfach auf. Auch virusbefallene Zellen werden so unschädlich gemacht. Man nennt diesen Prozess Phagozytose. Ein denkbar einfaches Prinzip, dessen reibungsloser Ablauf aber von der Kooperation vieler Zellen und einer Reihe weiterer Faktoren abhängt.

Insbesondere das Vorhandensein von freien Eisenionen ist hier unerlässlich. Eine naturheilkundliche, d. h. hochverdünnte Eisengabe zur Vorbeugung oder zu Beginn eines Infektes ist daher sehr sinnig. So stehen schnell viele freie Eisenionen zur Verfügung.

Welche eisenhaltigen Mittel kann ich anwenden, um Grippe vorzubeugen?

Wir verwenden Verdünnungen, um eine schnelle Verfügbarkeit zu gewährleisten. Schließlich sprechen wir hier nicht von der Behandlung von Blutarmut oder Anämie, die hochdosierte Eisengaben nötig machen kann. Es gibt etliche Möglichkeiten mit unterschiedlichen Vorteilen, von denen ich einige in der Tabelle versammelt habe:

eisenhaltiges MittelZusammensetzungVorteileAnwendung
Brennnesselenthält neben Eisen auch Magnesium und jede Menge bioaktiver sekundärer Pflanzenstoffeentsäuert und entgiftet zusätzlich basischer Tee

preiswert

als Tee mehrmals täglich eine Tasse

infektbegleitend

Ferrum phosphoricum D12Schüssler salz Nummer drei

Eisenphosphat in Verreibung

preiswert

gehört in die Hausapotheke

im Beginn eines Infektes (man “brütet“ was aus)

alle 15 min eine Tablette oder als “heiße Drei”

Infludoron

von Weleda

hieß früher Ferrum phosphoricum comp

Fe phos D6, Aconit D1, Bryonia D1 Eucalyptus Urtkt Eupatorium D1breite Wirksamkeit weit über reine Eisenwirkung hinausbei Infekten
Meteoreisen comp

von WALA

Eisen

und Quarz (Silicea)

ideal auch zur Rekonvaleszenz aufgrund des SIliceaanteilsim Infekt und danach 5×5 Globuli tgl.

Lesen Sie auch die folgenden Artikel zum Thema Vorbeugung von Grippe und Infekten

Bildnachweis: Ocskay Bence / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Andreas Brieschke