Ernährung

So bringen Sie Ihren Darm in Schwung

So bringen Sie Ihren Darm in Schwung
geschrieben von Birgit Gleffe

Eine gute Verdauung ist wichtig für das Wohlergehen des gesamten Körpers. Im Darm sitzen 80% des Immunsystems. Schon darin zeigt sich, wie wichtig eine gut funktionierende Darmtätigkeit ist. Stellen Sie dazu Ihre Ernährung auf vollwertig und ballaststoffreich um. Ich zeige Ihnen, wie Sie das ganz einfach im Alltag durchführen können.

Ballaststoffe

Schon 30 g Ballaststoffe täglich genügen, um Ihren Darm in Schwung zu bringen. Ballaststoffe sind unverdauliche Nahrungsbestandteile, die sind, wie der Name schon  sagt, Ballast für unseren Körper. Dieser Ballast gelangt direkt mit anderen Nahrungsresten in den Dickdarm.

Aber dort freuen sich die Darmbakterien über diese Nahrung. Werden also die Darmbakterien gesund ernährt, sorgen sie für ein gutes Milieu im Dickdarm und stärken so das Immunsystem. Des Weiteren binden die Ballaststoffe das Wasser im Darm und quellen auf. Dadurch wird das Stuhlvolumen erhöht und die Darmtätigkeit angeregt.

Sie finden Ballaststoffe in pflanzlichen Lebensmitteln, vor allem in Getreide und Produkten aus vollem Korn. Ebenso in Kartoffeln, Gemüse, Hülsenfrüchten und Obst. Es ist ganz einfach, diese Produkte im täglichen Speiseplan zu integrieren. Kartoffeln gekocht, als Kartoffelsalat, Ofenkartoffeln oder Gratin. Auch das Gemüse kann als Rohkost, Salat, Suppe oder auch als bunte Gemüsepfanne (im Ofen gegart) genossen werden. Gemüse sollte eine Hauptmahlzeit sein und nicht nur eine Beilage.

Probieren Sie es aus und tauschen helles Brot gegen Vollkornbrot aus. Damit nehmen sie auch gleichzeitig mehr Mineralstoffe und Vitamine zu sich. Auch Nudeln aus Vollkorngetreide bringen ein ganz neues Geschmackerlebnis auf ihren Speiseplan. Ein leckeres Risotto aus Natur- oder Wildreis ist ein Genuss.

Als Zwischenmahlzeit genießen Sie Äpfel, Birnen, Himbeeren oder ähnliches. Auch Sauermilchprodukte wie Buttermilch, Joghurt oder Sauerkraut sorgen durch die darin enthaltenen Milchsäurebakterien für eine gesunde Darmflora.

Gesundheit in den Alltag integrieren

Ganz wichtig ist auch die tägliche Flüssigkeitsaufnahme. Diese sollte aus etwa 2 Litern Wasser oder Tee bestehen. Täglich mindestens 30min spazieren gehen aktiviert die Darmbewegung. Feste Essenzeiten sind auch ein Pluspunkt und fördern die normale Verdauungstätigkeit.

Da man im Laufe des Tages gern vergisst Obst zu essen, sollte man es sich einfach zur Gewohnheit machen, den Tag direkt mit einem Obstteller zu beginnen. Beispiel: 1 Banane und 1 Kiwi in Stücke schneiden – dazu etwas Naturjoghurt mit ein paar Getreideflocken (es gibt fertige Mischungen aus 4 und 6-Korn Flocken). Fertig ist ein leckeres Frühstück.

Bildnachweis: PhotoSG / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Birgit Gleffe