Lebensmittel

Vermeiden Sie diese gefährlichen Lebensmittel für Ihr Kind

Vermeiden Sie diese gefährlichen Lebensmittel für Ihr Kind
geschrieben von Burkhard Strack

Im Handel gibt es eine ganze Reihe von Lebensmitteln, die aus dem Menü Ihres Kindes verschwinden sollten. Von Süßigkeiten und Softdrinks zu Fruchtjoghurt und Fleischprodukten: Viele Nahrungsmittel enthalten zu viel Zucker und Zusatzstoffe, die zu schweren gesundheitlichen Problemen führen. Vermeiden Sie die folgenden, gefährlichen Lebensmittel für Ihr Kind.

Joghurt voll künstlicher Farb- und Konservierungsmittel, Süßigkeiten mit hohem Zuckergehalt, fettreicher Schmelzkäse, Aufschnitt mit Nitraten und Nitriten, sowie kohlensäurehaltige Getränke sollten vollständig aus dem Ernährungsplan Ihres Kindes verschwinden.

Einige Lebensmittel, die von Kindern verzehrt werden, enthalten große Mengen an Zucker und gesättigten Fettsäuren. Die Zutatenliste von Nahrungsmitteln wie Fruchtjoghurt, Snacks, Kuchen und Säften, die sich im Handel befinden, beinhaltet eine Reihe von Zusatz- und Konservierungsstoffen, die die Gesundheit Ihres Kindes beeinflussen können. Eltern müssen Kinder anregen, mehr Obst und Gemüse zu verzehren und gemeinsam leckeres Essen kochen.

Vermeiden Sie daher folgende, gefährliche Lebensmittel für Ihr Kind.

Fruchtjoghurt: eine versteckte Zuckerbombe

Fruchtjoghurt ist ein Beispiel von Lebensmitteln, die wir als gesund ansehen, aber nicht empfehlenswert sind. Es ist wahr, dass Naturjoghurt eine gute Quelle für Vitamin D, Eiweiß und Kalzium ist. Er gilt als Grundnahrungsmittel, das sich sowohl in der Kinder- als auch in der Erwachsenenernährung befinden sollte.

Doch im Falle des Fruchtjoghurts wird man zur Vorsicht geraten. Joghurtsorten, die süß schmecken, enthalten in einem 150-Gramm-Becher etwa sechs Würfel Zucker. Ernährungswissenschaftler empfehlen, Joghurt mit hohem Zuckergehalt, Farbstoffen und säurebildenden Stoffen zu vermeiden. Falls Ihr Kind auf die Süße nicht verzichten kann, können Sie den Naturjoghurt mit ein wenig Honig oder Stevia süßen.

Schmelzkäse vs. Frischkäse

Kinder haben Käseecken gern. Sie kommen auch in verschiedenen Sorten und mit leckeren Aromen vor. Leider verwendet man bei deren Herstellung phosphatreiche Salze und ein hoher Phosphorgehalt schadet den Kleinen. Außerdem sind Schmelzkäse oft salziger als andere Käsesorten und reich an gesättigten Fettsäuren. Vermeiden Sie also diese gefährlichen Lebensmittel für Ihr Kind.

Frischkäsesorten sind eine gesunde Alternative und reich an Kalzium und Eiweiß.

Backwaren – lecker aber ungesund

Kekse, Krapfen und Bagels gehören, wegen deren Gehalt an Gluten, Zucker und gesättigten Fetten, zu den schädlichsten Lebensmitteln. Sie weisen einen Transfette-Anteil von bis zu 50 Prozent auf. Die Folgen des langfristigen Verzehrs sind vielfältig und führen zu einer großen Menge von Problemen: von Übergewicht bis hin zu Zahnerkrankungen.

Vorsicht mit der Kohlensäure

Kinder lieben es, wenn ihr Getränk sprudelt. Doch um diesen Effekt zu erzeugen, wird im Saft die schädliche Kohlensäure hinzugefügt. Außerdem befinden sich kohlensäurehaltige Getränke auch wegen ihrem hohen Gehalt an Zucker, Aromen und Zusatzstoffe auf unserer Liste der gefährlichen Lebensmittel für Ihr Kind.

Eines der schweren Probleme, die sie verursachen, ist die Zahnerosion. Man kann sie aber erfolgreich durch Schokomilch, Früchtetee, im Haus vorbereitete frische Fruchtsäfte oder Limonaden ersetzen.

Aufschnitt

Es ist schon weit bekannt, dass Aufschnitt einen großen Gehalt an Zusatzstoffen, Nitraten und Nitriten haben, die das Krebsrisiko erhöhen. Mononatriumglutamat, ein häufig verwendeter Geschmacksverstärker, hat negative Auswirkungen auf die Gesundheit von Kindern und wird mit Fettleibigkeit, Diabetes und Zahnprobleme assoziiert.

Lieber bereiten Sie Ihrem Kind unbehandeltes Fleisch vor – aber auch nur in Maßen – und verzichten auf die gefährlichen Lebensmittel für Ihr Kind.

Bildnachweis: photophonie / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.