Ernährung

Kürbis mal anders: Leckeres Dessert-Rezept mit Kürbis

Kürbis mal anders: Leckeres Dessert-Rezept mit Kürbis
Vadim Vl. Popov
geschrieben von Vadim Vl. Popov

Gruselige Sachen kann man mit Kürbissen zur Halloweenzeit anstellen. Zum Beispiel sie aushöhlen und zum Maskenschnitzen verwenden. Oder eine Kerze darin anzünden und so leuchtende Kürbislaternen im Garten nachts aufstellen. Man kann aber aus ihnen auch ein tolles Dessert zubereiten: Einfach das ausgehöhlte Fruchtfleisch des Kürbis zum Kochen verwenden, anstatt es nach dem Basteln zu entsorgen.

Rezept für Apfel-Kürbis-Trifle

Zutaten für 8 Portionen:

  • 200 g Kürbis
  • 600 g Äpfel
  • 1 Esslöffel Zucker
  • etwas Wasser
  • 500 g Quark
  • 250 g Mascarpone
  • 200 g Creme fraiche
  • Zucker nach Geschmack
  • etwas Milch
  • Vanilleschote
  • 200 g Löffelbiskuits
  • etwas Apfelsaft
  • Zimt-Zucker

Zubereitung:

Kürbis und Äpfel mit einem Löffel Zucker und etwas Wasser in einen Topf geben und weich kochen. Anschließend pürieren. Abkühlen lassen. Quark, Mascarpone und Creme Fraiche mit etwas Milch glatt rühren. Vanilleschote aufschlitzen und Vanillemark rauskratzen. Vanillemark und Zucker nach Geschmack unterrühren.

Acht Gläser mit Löffelbiskuits auslegen. Die Löffelbiskuits mit etwas Apfelsaft tränken und Apfel-Kürbis-Püree darauf verteilen. Quarkmasse darüberstreichen und mit Zimt-Zucker bestreuen. Im Kühlschrank einige Stunden durchziehen lassen.

Mein Tipp:

Statt Äpfeln kann man auch Birnen oder Quitten nehmen und dementsprechend auch den Apfelsaft durch Birnen- bzw. Quittensaft ersetzten. Einfach mal experimentieren! Für weitere Fragen stehe ich Ihnen als erfahrener Ernährungscoach und Kulinarische-Reisen-Experte gerne zur Verfügung!

Bildnachweis: Brent Hofacker / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Vadim Vl. Popov

Vadim Vl. Popov

Vadim Vl. Popov wurde an der russischen Schwarzmeerküste im Nordkaukasus geboren. Nach der Kochausbildung, dem naturwissenschaftlichen Studium in Moskau und der Geographie, Soziologie und Geoökologie an der Universität Bayreuth absolvierte er eine Zusatzausbildung als Ernährungsberater in Berlin und arbeitet seitdem freiberuflich bei diversen Bildungseinrichtungen und Institutionen als Dozent, Autor, Caterer und Bio-Koch. Er gründete die Gruppe „Kulinarische Reisen“ mit zahlreichen Rezepten und Fotos auf der Seite www.facebook.com. Seit 2006 gibt er auch länderspezifische Kochkurse. Etwas über das Land und seine Landsleute zu berichten, wessen Rezepte gerade gekocht werden, ist das Motto seiner Kochseminare. Denn er ist fest davon überzeugt, wenn jemand kochen lernen will, muss er zuerst auf Reisen gehen. Zu seiner kulinarischen Entdeckungsreisen und Kochabenteuern lädt er Sie herzlich ein! Aber auch mit einem guten Ernährungsrat steht er Ihnen zur Seite.