Ernährung bei Diabetes

Die richtige Ernährung bei Diabetes

Die richtige Ernährung bei Diabetes
Vadim Vl. Popov
geschrieben von Vadim Vl. Popov

Derzeit haben rund acht Millionen Menschen in Deutschland eine Erkrankung des Zuckerstoffwechsels. Nur etwa zehn Prozent sind Typ-1-Diabetiker, deren Bauchspeicheldrüse aufhört, Insulin zu produzieren. Sie müssen das Blutzuckerhormon lebenslang von außen zuführen. In den meisten Fällen jedoch handelt es sich um den Typ 2, früher auch als Altersdiabetes genannt. Im folgenden Beitrag lesen Sie über Diabetes Typ 2 und wie Sie dieser Krankheit entgegen steuern können.

Was ist Diabetes Typ 2?

Bei Diabetes Typ 2 sprechen die Körperzellen nur noch mangelhaft auf Insulin an – hohe Zuckerwerte im Blut sind die Folge. Als Hauptursache für Diabetes Typ 2 wird heute das verstärkte Auftreten von Übergewicht gesehen.

Überwiegend sitzende Tätigkeiten, inaktives Freizeitverhalten und eine kalorienreiche Ernährung (zu viel fettes und süßes Essen) führen dazu, dass nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern das Risiko für einen Diabetes 2 deutlich gestiegen ist. Eine komplette Lebensstiländerung ist deshalb notwendig, um dieser Krankheit entgegenzuwirken.

Diabetes: Gewichtreduktion und aktiver Lebensstil sind wichtig

Mit jedem Kilogramm, das reduziert wird, verbessert sich die Empfindlichkeit des Körpers für das Hormon Insulin wieder. Gesunde Ernährung, Sport und körperliche Aktivitäten im Alltag helfen dabei, den Blutzucker, den Blutdruck sowie das LDL-Cholesterin zu senken.

Das zeigt auch das Ergebnis einer Studie mit über 3000 Übergewichtigen, die kurz davor waren, einen Diabetes Typ 2 zu entwickeln. Durch wöchentlich 150 Minuten körperliche Aktivität, verbunden mit einer Gewichtsabnahme von 7 Prozent, konnten sie ihr Erkrankungsrisiko um 58 Prozent reduzieren. Ein blutzuckersenkendes Medikament dagegen half nur zu 31 Prozent. Es lohnt sich also, aktiv zu werden und seinen Lebensstil zu ändern!

Die richtige Ernährung bei Diabetes

Auch die Ernährung muss umgestellt werden. Einseitigkeit oder ein Zuviel an Energie sind immer ungünstig, da dann Übergewicht droht. Daher gelten für Diabetiker die gleichen Ernährungsempfehlungen wie für Gesunde, und zwar abwechslungsreich und maßvoll essen:

  • viel Gemüse, frische Salate, Obst und Beeren
  • Getreide aus dem vollen Korn,
  • wenige, aber hochwertige und kaltgepresste pflanzliche Öle
  • fettarme Milch und Milchprodukte
  • ein- bis zweimal pro Woche Fisch
  • höchstens zweimal pro Woche Fleisch, Wurst und Eier.

Wer seine Ernährung wie beschrieben umstellt, wird nach und nach auch überflüssige Pfunde loswerden. Und damit erhöht sich die Lebensqualität, da die Körperzellen wieder besser auf Insulin ansprechen.

Diabetes, Bluthochdruck, Übergewicht und Übersäuerung

Diabetes steht sehr oft im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Übergewicht, Bluthochdruck und der Übersäuerung als Folge der falschen Ernährung. Mit einer Ernährungsumstellung können Sie der Diabetes-Krankheit entgegen steuern. Wertvolle Tipps zur gesunden Ernährung finden Sie auch in weiteren Expertenartikeln auf experto.de.

Für weitere Fragen rund um die gesunde Ernährung stehe ich Ihnen als erfahrener Ernährungsexperte gerne zur Verfügung!

Bildnachweis: vchalup / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Vadim Vl. Popov

Vadim Vl. Popov

Vadim Vl. Popov wurde an der russischen Schwarzmeerküste im Nordkaukasus geboren. Nach der Kochausbildung, dem naturwissenschaftlichen Studium in Moskau und der Geographie, Soziologie und Geoökologie an der Universität Bayreuth absolvierte er eine Zusatzausbildung als Ernährungsberater in Berlin und arbeitet seitdem freiberuflich bei diversen Bildungseinrichtungen und Institutionen als Dozent, Autor, Caterer und Bio-Koch. Er gründete die Gruppe „Kulinarische Reisen“ mit zahlreichen Rezepten und Fotos auf der Seite www.facebook.com. Seit 2006 gibt er auch länderspezifische Kochkurse. Etwas über das Land und seine Landsleute zu berichten, wessen Rezepte gerade gekocht werden, ist das Motto seiner Kochseminare. Denn er ist fest davon überzeugt, wenn jemand kochen lernen will, muss er zuerst auf Reisen gehen. Zu seiner kulinarischen Entdeckungsreisen und Kochabenteuern lädt er Sie herzlich ein! Aber auch mit einem guten Ernährungsrat steht er Ihnen zur Seite.