Ernährung

Durch Nüsse erhöhen Sie Ihre Denkfähigkeit

Durch Nüsse erhöhen Sie Ihre Denkfähigkeit
geschrieben von Julia Poluliakh

In einer sich verändernden Arbeitswelt setzt man zunehmend auf geistige Fähigkeiten. Aus diesem Grund ist Gehirnnahrung besonders dann wichtig, wenn sie sorgfältig ausgewählt und regelmäßig eingenommen wird. Viele Lebensmittel, die wir täglich zu uns nehmen, enthalten Vitamine, welche unsere Denkfähigkeit erhöhen. Nüsse gehören dazu.

Nüsse erhöhen die Denkfähigkeit

Verschiedene Vitamine und Mineralstoffe sind entscheidend für die Leistungsfähigkeit unseres Gehirns. Aus diesem Grunde sind die besten Wirkstoffe auch nur in hochwertigen Quellen zu finden, die einen Hauptbestandteil unserer Nahrung ausmachen. Besonders Nüsse nehmen in diesem Zusammenhang eine Sonderstellung ein, da sie verschiedene Prozesse im Gehirn unterstützen und beschleunigen. Die Konzentrationsfähigkeit nimmt mit Einnahme dieser Gehirnnahrung besonders schnell zu. Aus diesem Grund ist der Verzehr von Nüssen unterschiedlicher Art sehr zu empfehlen.

Welche Wirkstoffe sind für die Denkleistung wichtig?

Es gibt eine ganze Reihe von Wirkstoffen, welche Einfluss auf die Leistungsfähigkeit unseres Gehirns haben. Dazu gehören besonders Vitamine, Spurenelemente sowie Aminosäuren. All diese Wirkstoffe sind in Nüssen unterschiedlicher Art enthalten und können bei regelmäßiger Einnahme die Kommunikationsfähigkeit erheblich steigern. Wichtige Wirkstoffe wie Vitamin B6 oder Vitamin B1 sind zum Beispiel in Walnüssen und Haselnüssen enthalten. Hier kann schon durch regelmäßige Einnahme auf lange Sicht eine gesteigerte Denkfähigkeit herbeigeführt werden.

Aminosäure zur Erhöhung der Denkgeschwindigkeit

Neben der Aufnahmefähigkeit unseres Denkvermögens ist besonders auch die Geschwindigkeit unterschiedlicher Gedankenprozesse dafür entscheidend, inwieweit verschiedene Aufgaben im Alltag bewältigt werden können. Insbesondere Aminosäuren erhöhen die Denkgeschwindigkeit. Ganz speziell sind es Erdnüsse, welche die wichtige Aminosäure Tryptophan enthält und gleichzeitig auch die Stresstoleranz unseres Gehirns steigert. Auf diese Weise sind wir nicht nur schneller im Denken, sondern auch belastbarer und können mehrere Aufgaben gleichzeitig bewältigen.

Konstant die Denkfähigkeit erhöhen

Aufgrund der vielseitigen Auswahl unserer Lebensmittel ist es heutzutage sehr leicht, Gehirnnahrung auch regelmäßig und häufig aufzunehmen. Gerade Nüsse eignen sich in diesem Zusammenhang hervorragend, um den Effekt auch in der Langzeitwirkung mit der notwendigen Regelmäßigkeit aufrechtzuerhalten. Nüsse können ohne Probleme nebenbei gegessen werden und sind als kleiner Appetithappen sehr schnell verfügbar. Egal ob als Beilage, Snack oder auch als interessante Zutat bei diversen Rezepten, Nüsse sind eine wichtige Säule im Bereich der Gehirnnahrung.

Nüsse auch während der Denkprozesse zu sich nehmen

Bestimmte Gedankenprozesse können beim Denken sogar noch mehr unterstützt werden, wenn währenddessen die Aufnahme von Gehirnnahrung erfolgt. Gerade bei Nüssen lässt sich beobachten, dass der Kauprozess und die schnelle Aufnahme Tätigkeiten vereinfacht, die sich wiederholen, also z. B. beim Lernen helfen.

Dies eignet sich jedoch nur dann, wenn der Prozess eine gewisse Monotonie verlangt und mit entsprechend regelmäßiger Einnahme auch unterstützt werden kann. Gerne können dabei auch gewürzte Nüsse eingenommen werden, welche diesen Effekt noch verstärken und manifestieren.

Bildnachweis: mika68 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Julia Poluliakh