Abnehmen & Diät

Wichtig beim Abnehmen: Körper entsäuern und Muskeln aufbauen

Wichtig beim Abnehmen: Körper entsäuern und Muskeln aufbauen
geschrieben von Julia Krezdorn

Beim Abnehmen werden Sie merken, dass Ihr Körper „sauer“ wird. Diese Veränderung wird als Erstes am Körpergeruch wahrgenommen (Sie „müffeln“). Das liegt vor allem daran, dass viele Abfallprodukte aus den Zellen kommen und auch ausgeschieden werden müssen. Darum ist das Trinken beim Reduzieren von Gewicht sehr wichtig. Wie Sie Ihrem Körper und den Fettzellen helfen, lesen Sie in diesem Artikel.

Viele Wissenschaftler beschäftigen sich mit dem Thema Gewicht und warum man sich so schwertut abzunehmen und vor allem Fett zu reduzieren. Der Schlüssel hierzu liegt in der Entsäuerung des Körpers. Vielleicht haben Sie schon mal von einer basischen Ernährung gehört oder gelesen. Hier wird mithilfe von Lebensmitteln die Säure im Körper reduziert und somit der Stoffwechsel auf Hochtouren gebracht.

Zum Abnehmen braucht der Körper Mineralien

Um aber den Säureschutzmantel der Fettzellen zu knacken, muss man dem Körper Mineralien und Spurenelemente zum Entsäuern zuführen. Wenn dieser Säureschutzmantel angegriffen ist, dann kann die Fettzelle das Fett schneller in den Organismus freigeben und somit auch Energie zur Verfügung stellen.

Die Energie wird also nicht mehr aus den Muskeln genommen und wir können abnehmen, ohne massiv an Muskelmasse zu verlieren! Das ist sehr wichtig, denn nur in den Muskeln wird auch Fett verbrannt. Wenn wir also weniger Muskeln haben, können wir auch nicht mehr so effektiv Fett verbrennen.

Achten Sie auf Ihre Muskeln

Muskeln sind beim Abnehmen genauso wichtig, wie die Ernährung. Denn nur hier wird unser Fett verbrannt, welches wir loswerden wollen. Um diese Muskeln aufzubauen, brauchen wir unser Eiweiß, welches wir jeden Abend zu uns nehmen sowie Bewegung.

Fordern Sie Ihre Muskeln mit Sport

Ohne Sport läuft leider – oder Gott sei Dank – gar nichts! Und damit meine ich keinen Hochleistungssport, sondern moderaten Sport, für jeden machbar. Sie können selber entscheiden, was Sie tun – Nordic Walking, Jogging, Fitnessstudio, Gymnastikkurse etc. – egal was Sie tun, aber tun Sie es! Und das Ganze am besten regelmäßig 3 bis 4 Mal in der Woche. Sie müssen darauf achten, dass Sie Ihre Muskeln fordern und somit aufbauen. So schmelzen die Zentimeter nur so dahin!

Bildnachweis: Bernd Jürgens / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Julia Krezdorn