Abnehmen & Diät

Omega 3 Fettsäuren: Bekommen Sie genug von diesem wichtigen Nährstoff?

Omega 3 Fettsäuren: Bekommen Sie genug von diesem wichtigen Nährstoff?
geschrieben von Nicole Quast

Dieser Artikel ist wichtig für Sie, wenn Sie sich depressiv fühlen, Verstimmungen haben, oft krank werden und manchmal irgendwie nicht Sie selbst sind. Lesen Sie, wofür Omega 3 Fettsäuren wichtig sind und wie Sie genug davon aufnehmen.

Warum sollten Sie Omega 3-reichhaltige Nahrungsmittel oder Nahrungsergänzungen zu sich nehmen?

Natürliche Fettsäuren wie z.B. Omega 3 sind essenzielle Nährstoffe für unseren Körper. Da der Körper diese nicht selbst produzieren kann, müssen wir sie über die Nahrung aufnehmen oder wenn das nicht ausreicht, mit Nahrungsergänzungsmitteln zu führen.

7 Gründe für eine gute Omega 3-Versorgung

  1. Raus aus der Depression: In Studien wurde gezeigt, dass Omega 3-Öle zu einer besseren Stimmung beitragen können.
  2. Samtweiche Haut: Omega 3-Fette sind essenziell für eine gesunde Haut.
  3. Mentale Leistungsfähigkeit: Ca. 60 % unseres Gehirns besteht aus Fett. Wenn Sie also zu wenig essenzielle Fettsäuren* essen, kann das zu verminderter mentaler Leistung führen. (*Essenzielle Fettsäuren sind natürliche Fette, die der Körper nicht selbst herstellen kann, aber dringend zum Leben braucht.)
  4. Geschmeidige Gelenke: Omega 3-Fettsäuren sollen Gelenkschmerzen lindern und deren Geschmeidigkeit verbessern.
  5. Krebs vorbeugen: Entzündungen im Körper sind ein Anzeichen für Krankheiten. Je mehr Entzündungsprozesse im Körper ablaufen, desto höher ist die Chance, an einer degenerativen Krankheit zu leiden. Omega 3-Fettsäuren sollen dabei helfen, Entzündungen im Körper zu heilen
  6. Das Immunsystem stärken: Da Omega 3-Fettsäuren bei Entzündungen helfen, kann auch das Immunsystem gestärkt werden.
  7. Gesundes Herz: Omega 3-Fettsäuren stärken die Herzgefäße und helfen bei den Blutfetten.

Die regelmäßige Einnahme von Omega 3-Fettsäuren ist also empfehlenswert

Besonders wird auch Schwangeren empfohlen, auf eine erhöhte Zufuhr von Omega 3 zu achten, da dies zu einer gesunden Hirnentwicklung beim Baby beiträgt.

Was ist besser: Tierische oder pflanzliche Quellen?

Es ist nicht so wichtig, ob Sie Ihren Omega 3-Bedarf mit Nahrungsmitteln (z.B. Walnüssen) oder Nahrungsergänzungen (z.B. Fischölkapseln) decken. Wichtig, ist, dass Sie genug davon bekommen.

Es gibt viele tierische und pflanzliche Quellen für Omega 3-Fettsäuren. Pflanzliches Omega 3 muss vom Körper noch umgewandelt werden, um genutzt werden zu können. Das bedeutet: Wenn Sie sich vegan ernähren, müssen Sie mehr davon aufnehmen. Omega 3-Fettsäuren aus Fischen oder Fischölkapseln sind am wirkungsvollsten.

Hervorragende Quellen für Ihre natürliche Omega 3-Versorgung und Einnahme-Empfehlung:

  • Fisch 3 x in der Woche
  • Fischölkapseln – 1-2 Kapseln am Tag
  • Leinöl – 1 TL am Tag
  • Olivenöl – 2 EL im Salat
  • Walnüsse – eine Hand voll täglich
  • Eier – 2-3 Eier in der Woche

Und hier noch einige außergewöhnliche Omega 3-Quellen:

  • Algen
  • Sacha Inchi Öl
  • Krillöl

Bildnachweis: airborne77 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Nicole Quast