Ernährung

Abnehmen: Bringen Sie Bewegung in Ihr Leben!

Abnehmen: Bringen Sie Bewegung in Ihr Leben!
Avatar
geschrieben von Burkhard Strack

Bewegung ist das A und O, wenn Sie abnehmen möchten, dadurch steigern nämlich Sie Ihre Kalorienverbrennung. Und nur wenn Sie mehr Kalorien verbrennen, als Sie zu sich nehmen, purzeln die Pfunde. Aber vielen Menschen fällt der Einstieg in den Sport schwer, besonders wenn man abnehmen möchte und sich bereits einige Kilos angesammelt haben. Kleine Fitness-Häppchen, die Sie ganz einfach in Ihren Alltag einbauen können, helfen Ihnen beim Einstieg!

Leiden Sie unter Übergewicht, ist direkt eine halbe Stunde Jogging pro Tag nicht empfehlenswert. Das wäre viel zu belastend für Ihre Gelenke. Gestalten Sie vielmehr Ihren Alltag bewegungsreicher, dann wird das Abnehmen nur halb so schwer. Und Sie benötigen dazu noch nicht einmal viel Zeit, weiß die Redaktion von „Dr. Spitzbart’s Gesundheitspraxis“!

Beispiel: Lassen Sie öfter mal das Auto stehen. Mit der richtigen Zeitplanung lassen sich viele Wege zu Fuß zurücklegen. Oder Sie verabschieden sich von der Bewegungs-Effizienz. Lassen Sie zum Beispiel das Tablett in der Küche stehen und laufen Sie lieber 5-mal hin und her, wenn Sie das Frühstück vorbereiten. Auch kleine Wege summieren sich, Sie haben dann schnell einen halben Kilometer geschafft.

4 Fitness-Häppchen zum Abnehmen

Bett-Gmynastik: Kommen Sie morgens nicht aus dem Bett? Dann recken und strecken Sie sich erst einmal ausgiebig. Nun legen Sie sich auf den Rücken und heben Ihre Beine. Fahren Sie in der Luft Rad. Zwei Minutenreichen für den Anfang.

Zahnputz-Fitness: Auch die drei Minuten beim Zähneputzen können Sie für Ihre Fitness nutzen. Stellen Sie sich aufrecht hin. Machen Sie nun langsame Kniebeugen ­ achten Sie darauf, dass Ihr Oberkörper gerade bleibt. Der Winkel zwischen Ober- und Unterschenkeln sollte maximal 90 Grad betragen.

Treppen-Training: Stärken Sie Kreislauf und Muskeln mit dem besten und billigsten Training der Welt: Steigen Sie Treppen. Zu Beginn gehen Sie anfangs nur ein Stockwerkfrüher aus dem Aufzug. Später schaffen Sie den ganzen Weg zu Fuß.

Sofa-Training: Folgende Übung kann man gut auf dem Sofa durchführen: Setzen Sie sich aufrechthin und stellen Sie die Beine leicht geöffnet rechtwinklig auf. Beugen Sie sich mit gestrecktem Rücken leicht nach vorne. Drücken Sie nun mit überkreuzten Händen links und rechts von innen gegen die Knie. So stärken Sie Ihre Beinmuskeln.

Bildnachweis: Africa Studio / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Avatar

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing.