Ernährung

Gesunde Ernährung ist gar nicht so schwer: Tipps und Infos hier!

Neue Beiträge zum Thema Ernährung

Sich gesünder zu ernähren ist einer der Vorsätze, die sich viele Menschen nicht nur zu Beginn eines neuen Jahres vornehmen. Doch was ist gesunde Ernährung eigentlich? Die Informationen über Ernährungsformen überschwemmen uns geradezu mit zahllosen Details. Soll man nun vegetarische, vegane, steinzeitliche oder rohköstliche Konzepte bevorzugen? Dieser Beitrag klärt auf!

Das Bauchfett ist oft hartnäckig und nur mit hartem Training wirklich wegzubekommen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Ernährung, über die ebenfalls viel reguliert werden kann. Mit diesen 5 Tipps klappt das Abnehmen am Bauch.

Intuitives Essen ist mehr als ein Ernährungstrend – es ist eine psychologische Herangehensweise an das Thema Essen. Durch eine enge Verbindung zum eigenen Körper und der Anpassung der Essgewohnheiten an den tatsächlichen Hunger soll ein entspanntes Verhältnis zum Thema Essen entstehen, das auch zur Gewichtsabnahme führen kann.

Es müssen nicht immer radikale Ernährungsumstellungen oder strikte Diäten sein, um ein paar überflüssige Pfunde loszuwerden. Schon mit kleinen Veränderungen im Alltag können die in der Weihnachtszeit angefutterten Kilos wieder getilgt werden. Ein positiver Nebeneffekt zum Abnehmen ist mehr Bewegung und eine gesündere Lebensweise.

Überflüssige Pfunde lagern sich gern an Bauch und Hüften ab. Oft bleiben sie dort hartnäckig hocken, auch wenn Sie versuchen, Diät zu halten und möglichst wenig zu essen. Dass Sie trotzdem nicht abnehmen, liegt meist daran, dass Sie nicht die richtigen Lebensmittel kombinieren.

Glutenfreie Kost wird heute außer bei Zöliakie bei vielen weiteren Beschwerden empfohlen. Sich ohne Gluten zu ernähren ist leichter, als man zunächst vermuten mag. Viele Lebensmittel haben von Natur aus kein Klebereiweiß und das Angebot an Produkten, die als Ersatz dienen, ist inzwischen groß und sehr wohlschmeckend.

Die Feiertage über Weihnachten und Silvester bergen großes Kater-Potential. Viel Alkohol an vielen Tagen innerhalb einer Woche, zum Essen, zwischendurch und zur Party. Damit der nächste Tag nicht zum Albtraum wird, gibt es einige Regeln, an die man sich halten sollte, um das Schlimmste zu vermeiden.

Alle Jahre wieder! Silvester werden Vorsätze für das neue Jahr gefasst. Und sicherlich stehen auch solche Vorsätze hoch im Kurs, im kommenden Jahr abzunehmen. Doch was macht es so schwer, diesen Plan durchzuführen? Ist es Desinteresse, Alltagsstress oder sogar das Bellen des geliebten Schweinehundes, der die guten Vorsätze immer wieder vereitelt?

Die zwei Wörter „vegetarisch“ und „Weihnachten“ passen für viele Menschen nicht in einen Satz. Dennoch gibt es viele Möglichkeiten Weihnachten ganz fleischlos und trotzdem schmackhaft zu gestalten, bei denen auch Nicht-Vegetarier auf ihre Kosten kommen.

Natriumhydrogencarbonat – auch Natron genannt – ist eine natürlich vorkommende Substanz. Sie wurde ursprünglich nur in Bäckereien, dann aber auch in Privathaushalten häufig für Kuchen und Brot verwendet. Doch Natron kann viel mehr! Unser Ernährungsexperte Vadim Vl. Popov zeigt Ihnen im folgenden Artikel 10 Möglichkeiten, wie Sie diesen kleinen Helfer beim Kochen und Backen einsetzen können.