Gesundheit

Die größten Irrtümer: Verschluckte Kaugummis bleiben jahrelang im Magen

Die größten Irrtümer: Verschluckte Kaugummis bleiben jahrelang im Magen
geschrieben von Burkhard Strack

“Verschlucke niemals einen Kaugummi, das verklebt dann deinen Magen!” – Mit diesem Satz sind wir vermutlich alle groß geworden. Richtig ist, dass der Grundstoff eines Kaugummis unverdaulich ist – wieso unser Magen aber dennoch nicht davon verklebt und warum Kaugummikauen sogar empfehlenswert ist, lesen Sie hier!

Es ist ein weit verbreiteter Glaube: Ein Kaugummi, den man verschluckt hat, der bleibt mehrere Jahre im Magen und kann so zu Verstopfung und Magenbeschwerden führen. Doch stimmt das wirklich?

Woraus besteht ein Kaugummi?

Ein handelsüblicher Kaugummi besteht aus einer Kaumasse, zu der dann Zucker, Aromen und Farbstoffe hinzugefügt werden. Dass dieser Basisstoff eines Kaugummis, die Kaumasse, unverdaulich ist, ist absolut richtig. Doch wie andere Stoffen auch, die der Magen nicht brauchen kann, wird auch diese in den Darm geleitet und schließlich wieder ausgeschieden.

Verschluckt man nun zu viele Kaugummis hintereinander, dann kann es allerdings passieren, dass diese unverdauliche Kaumasse den Verdauungstrakt blockiert. Wenn es allerdings nicht zur Gewohnheit wird, dann ist es gesundheitlich völlig unbedenklich hin und wieder einen Kaugummi zu verschlucken.

Kleine Kinder sollten keine Kaugummis bekommen, denn sie verstehen meist noch nicht, was das Besondere an einem Kaugummi ist und schlucken ihn aus Reflex häufig direkt hinunter.

Wozu eigentlich Kaugummi kauen?

Kaugummikauen hat so einige Vorteile. Beim Fliegen nimmt das Kauen eines Kaugummis den Druck von unseren Ohren. Nach dem Essen können Sie damit Essensreste entfernen, Ihren Atem auffrischen und so einen kurzzeitigen Ersatz für das Zähneputzen schaffen. Durch den angeregten Speichelfluss hilft Kaugummikauen außerdem, die Bildung von Karies zu vermeiden.

Weiterhin fördert das vermehrte Kauen unsere Hirndurchblutung, das steigert die Konzentration und fördert so die Leistungs- und Aufnahmefähigkeit. Auch zum Stressabbau ist Kaugummi durchaus geeignet. Sitzen Sie längere Zeit am Schreibtisch, dann verspannen sich möglicherweise Ihre Kiefer- und Nackenmuskeln. Durch die regelmäßige Kaubewegung bleiben die Gesichtsmuskeln in Bewegung und beugen einer Verkrampfung vor.

Bildnachweis: Maik Dörfert / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.