Geldanlage

Wie finde ich einen kompetenten Finanzberater?

Wie finde ich einen kompetenten Finanzberater?
geschrieben von Victor Heilmann

Für Laien ist die Börsenwelt besonders unübersichtlich. Leider geben nicht alle Finanzberater den richtigen Rat. Angesichts der großen Vielfalt suchen viele Anleger zunächst einen vermeintlich sachkundigen Finanzberater auf, doch viele geraten dabei auch an den falschen. Doch welche Anzeichen sprechen für einen unseriösen Berater und bei welchen Angeboten sollte man vorsichtig sein?

Grundsätzlich sollte sich jeder zunächst im Klaren darüber sein, dass auch Finanzberater oder Bankberater keine Propheten sind und die Kursentwicklungen nicht vorhersagen können. Außerdem erhalten Bankberater eine Provision für den Verkauf ihrer Produkte. Unabhängige Vermögensberater vermitteln wiederum bevorzugt Wertpapiere, die ihnen hohe Provisionen bescheren, und das ist leider nicht immer zum Vorteil des Kunden.

Alles in allem sollten Neulinge auf ihr Bauchgefühl achten, auf ihren gesunden Menschenverstand und auf bestimmte Indizien, die für einen kompetenten Berater sprechen.

Die eigene Vermögenssituation klären

Zu Beginn des Beratungsgesprächs sollte zunächst die eigene Vermögenssituation betrachtet werden. Bestehen bereits Anlagen? Muss aktuell ein Kredit zurückgezahlt werden? Anschließend sollten Anlageziele besprochen werden und die Risiken und Chancen von verschiedenen Anlageformen abgewogen werden. Wie sehen ihre eigenen Prioritäten bezüglich Laufzeit, Flexibilität, Sicherheit und Rendite aus?

Einen guten Berater erkennt man daran, dass dieser viele Fragen stellt. Doch nicht jeder, der viele Fragen stellt, ist gleichzeitig ein guter Berater. Diese Indizien helfen also nur dabei, um einige unseriöse Berater auszuschließen. Nach der Beratung sollten Sie nicht nur wissen, welches Risiko Sie eingehen möchten, sondern auch zu welchem Sie finanziell in der Lage sind.

Das Protokoll sorgt für Sicherheit

Beim Gespräch sollten Sie sich nicht auf ihr Gedächtnis oder auf das des Beraters verlassen. Jede Beratung muss in diesem Bereich protokolliert werden. In das Protokoll sollte alles aufgenommen werden, was Sie sich von der Anlage wünschen. Wenn der Berater hier schriftliche Zusagen bezüglich Rendite, Laufzeit und Sicherheit macht, dann sind Sie auf der sicheren Seite.

Bei Unklarheiten sollten Sie sich nicht davor scheuen nachzufragen. Alles in allem sollten Sie sich nur für ein Finanzprodukt entscheiden, dass Sie trotz aller Konsequenzen nutzen möchten. Nach dem Gespräch gibt einem ein seriöser Finanzberater ausreichend Zeit für die Entscheidung. Außerdem weist er auf das Widerrufsrecht hin.

Beratung oder Provision auf Honorarbasis

Persönliche Beratungen bieten so zum Beispiel auch Verbraucherzentralen zu einem Festpreis an. Sie vermitteln aber keine Produkte. In erster Linie besteht deren Aufgabe darin, Einschätzungen zu den eigenen Zielen und Möglichkeiten sowie zum Umgang mit Bank- und Finanzberatern zu geben. Wenn Sie sich für die Beratung über einen Bankberater entscheiden, dann sollten Sie sich unbedingt darüber informieren, wie die Tätigkeit des Finanzberaters entlohnt wird.

Für die Beratung bekommt er meist nichts, wohl aber vom Anbieter eine Provision für das vermittelte Finanzprodukt. Der Finanzberater sollte seine Provision pro Order oder Produkt offenlegen. In den meisten Fällen ist er dazu sogar verpflichtet.

Über Ihren Experten

Victor Heilmann

Leave a Comment