Geldanlage

Welche Kapitalanlagen sind trotz Niedrigzins noch lohnenswert

Es ist klar: Die Zeiten haben sich geändert. Gewissheiten, die vor einigen Dekaden noch galten, sind in global vernetzten Gesellschaften und Wirtschaftssystemen aufgehoben. Viel mehr Parameter als früher haben heute Einfluss auf die Entwicklung einer Kapitalanlage. Doch welche lohnenswerte Kapitalanlage gibt es überhaupt noch?

Der Bundeskanzler a. D. Helmut Schmidt äußerte jüngst in einem Fernseh-Interview bei "Menschen bei Maischberger" seine Sorge um die Welt zum Ausdruck. Zwar gehe es ihr wirtschaftlich besser, als noch vor 50 oder vor 100 Jahren, doch machte er viele Fehlentwicklungen aus. Eine dieser Fehlentwicklungen ist sicherlich jene wirtschaftliche, die zur fatalen Situation für Sparer rund um den Globus geführt hat.

Eine lohnenswerte Kapitalanlage ist also nicht mehr so einfach zu finden, wie noch vor einigen Jahrzehnten, als Sparer ihr Geld massenhaft in die sogenannten Bundesschatzbriefe investierten. Vor allem in wirtschaftlich florierenden Zeitabschnitten wie diesen sind risikoreichere Anlageformen eine lohnenswerte Kapitalanlage.

Aktien und Fonds

Die Niedrigzinsen der verschiedenen Zentralbanken weltweit drängen Anlegerinnen und Anleger weltweit in aus Giro- und Tagesgeldkonten hinein in die Aktien. Tatsächlich werfen Aktien und Fonds – zumindest aus langfristiger Perspektive eine höhere Rendite ab. Fonds empfehlen sich besonders für jene Anlegerinnen und Anleger, die nicht jeden Tag den Kurs einer Aktie oder Neuigkeiten um ein bestimmtes Unternehmen verfolgen wollen oder können. Hier sollten Sie sich vorab allerdings gründlich informieren, in welche Fonds sich ohne ein zu hohes Risiko investieren lässt.

Immobilien

Der Immobilienmarkt boomt. Viele halten das "Betongold" für die beste Anlageklasse. Und tatsächlich: In bestimmten Gegenden kann es sich durchaus lohnen, Immobilien zu erwerben. Dies trifft vor allem auf attraktive und begehrte Bezirke in Großstädten, wie Köln oder Frankfurt zu. Dennoch ist es wichtig hier zu sondieren und vorab eine Standortanalyse durchzuführen.

Crowdinvesting

Auch die relativ neue und etwas risikoreichere Anlageform des Crowdinvestings hat sich in den letzten Jahren als lohnenswerte Kapitalanlage immer mehr etabliert. Hier können Personen mit zum Teil schon relativ kleinen Beträgen Beteiligungen an Start-Ups – kleinen Unternehmen – erwerben. Diese Unternehmen sind in aller Regel noch zu klein, um an der Börse zu notieren, bieten aber mitunter erhebliche Wachstumspotenziale. Um diese Potenziale voll ausschöpfen zu können, ist es wichtig, dass Unternehmen eine Anschubfinanzierung erhalten, die sie auf Grund des höheren Risikos häufig von Banken nicht bekommen.

Resumé

Insgesamt sollte festgehalten werden, dass sich Anlegerinnen und Anlegern unter dem Strich eine Vielzahl viele Möglichkeiten für eine lohnenswerte Kapitalanlage eröffnen. Nach wie vor gilt dennoch, dass es am wichtigsten sein sollte, kein Kapital zu verlieren. Investments müssen als lohnenswerte Kapitalanlage am besten so konzipiert sein, dass eine Risikostreuung enthalten ist.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.