So fallen Sie nicht auf Kapitalanlagebetrug rein

Seien Sie vorsichtig, wenn bei einer Kapitalanlage das schnelle Geld winkt!

Immer wieder fallen ahnungslose Menschen auf Betrüger rein, die ihnen hinsichtlich einer Kapitalanlage aussichtsreiche Versprechen machen. Hohe Renditen und das schnell Geld locken und werden teilweise so überzeugend angepriesen, dass es kaum auffällt. Bei ein paar Anzeichen sollten Sie aber in jedem Fall skeptisch werden und nicht einfach zuschlagen. Lesen Sie mehr dazu in diesem Artikel!

Wenn es um Geld geht, gibt es auch immer ein paar schwarze Schafe. Sie locken mit hohen Renditen, Angeboten, die nur kurzfristig gültig sind und sofort angenommen werden sollten oder mit undurchsichtigen Vertragsbedingungen.

Wenn Sie bei solchen Angeboten das schnelle Geld wittern und sofort zuschlagen, seien Sie gewarnt. Jedes Angebot sollte immer gründlich geprüft und vor allem verglichen werden, bevor Sie es annehmen.

Gehen Sie nicht auf Angebote am Telefon ein

Auf Angebote zu Finanzprodukten, die Ihnen telefonisch unterbreitet werden, sollten Sie gar nicht erst eingehen. Telefongeschäfte sind sogar gesetzlich verboten!  Sollte Ihnen also jemand am Telefon das schnelle Geld versprechen, sollten Sie direkt auflegen und gar nicht erst darauf eingehen.

Werden Sie skeptisch bei zu hohen Renditen

Auch wenn Ihnen jemand wahnsinnige Renditen von 10, 15 oder 20 % verspricht, sollten Sie sofort stutzig werden. Zweistellige Renditen sind meist nur dann möglich, wenn Sie bei Ihrer Geldanlage ein sehr hohes Risiko eingehen und das sollten Sie sich gründlich überlegen.

Eine sichere Geldanlage bietet nie eine derart hohe Rendite – so liegen Bundesanleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren bei 1 % Rendite pro Jahr (Stand: 25.03.2015). An Lockangeboten mit schwindelerregend hohen Renditeversprechen ist in der Regel etwas faul, weshalb Sie da unbedingt näher hinschauen sollten.

Firmen in Übersee unterliegen nicht dem europäischen Recht

Ihnen liegt ein tolles Angebot vor, aber die Firma sitzt auf den Cayman-Inseln? Seien Sie skeptisch bei Kapitalanlagen im Ausland – besonders in den sogenannten Steueroasen, fernab vom europäischen Recht. Fallen Sie einem Kapitalanlagebetrug zum Opfer, haben Sie kaum Möglichkeiten, Ihre Schadensersatzansprüche durchzubringen.  

Zu hohe Provisionen als Indiz für Kapitalanlagebetrug

Ein weiterer Punkt, bei dem Sie skeptisch werden sollten ist, wenn Ihr Kapitalanlageberater plötzlich eine hohe Provision für seine Dienstleistung verlangt oder nicht transparent deutlich macht, welcher Teil Ihres eingesetzten Kapitals an ihn geht und welcher Teil in die Kapitalanlage fließt.

Zu hohe Provisionen sind ebenfalls ein Fall von Kapitalanlagebetrug, bei dem Sie von einer Investition absehen sollten und den Berater wechseln sollten.

Auf die erste Auszahlung folgt ein weiterer Vertrag

Bei Folgegeschäften sollten Sie immer skeptisch sein. Schüttet Ihnen Ihr Anbieter gleich kurz nach Abschluss eine Renditesumme aus und legt Ihnen dann ein Angebot für eine weitere Investition vor, sollten Sie skeptisch werden. Prüfen Sie die Konditionen des Folgegeschäfts genau und lassen Sie sich nicht von der hohen Auszahlung blenden.

Immer wieder werden diese Tricks genutzt, um Anlegern dann im zweiten Schritt das Geld aus der Tasche zu ziehen. Lesen Sie sich die Bedingungen des Vertrags genau durch und vergleichen Sie diese Kapitalanlage auch mit anderen.

Nehmen Sie sich Bedenkzeit

Sollte Ihnen Ihr Berater vor dem zweiten oder auch schon vor dem ersten Abschluss die Pistole auf die Brust setzen und Sie unter Zeitdruck zu einer Vertragsunterzeichnung bewegen, sollten Sie ebenfalls skeptisch werden.

Ein seriöser Berater gibt Ihnen die Zeit die Sie brauchen, um den Vertrag genau durchzulesen, eine weitere Meinung einzuholen und ein paar Nächte darüber zu schlafen. Er hat nichts zu verbergen und kein Problem damit, wenn sein Angebot gründlich geprüft wird, da es gut ist.

Seien Sie also vorsichtig bei der Geldanlage und überstürzen Sie nichts. Suchen Sie sich im Zweifel zwei oder drei verschiedene Berater und lassen Sie sich unterschiedliche Angebote vorlegen.

Lesen Sie mehr zum Thema Kapitalanlage in diesem Artikel!

Teile diesen Artikel, wenn er Dir gefällt!

Veröffentlicht am 25. März 2015
Autor
Farina Fontaine