Geldanlage

So eröffnen Sie Ihr Online-Wertpapierdepot in nur 6 Schritten

Immer mehr Menschen entscheiden sich für ein Online-Wertpapierdepot. Das hat gute Gründe: Die Internet-Variante ist meist günstiger als das Angebot des Bankberaters.

Wie Sie in 6 Schritten ein solches Depotkonto eröffnen können!

1. Depotvergleich

Am Anfang ist ein Preisvergleich zu empfehlen, um die besten Konditionen zu erhalten. Sobald Sie sich für eine Bank entschieden haben, müssen Sie den Eröffnungsantrag ausfüllen. Das können Sie direkt am Computer machen oder wahlweise per Hand mit einem Stift.

2. Antrag ausdrucken

Beim Ausfüllen der Unterlagen sollten Sie an folgende Punkte denken:

  • Kontotyp wählen: Das Online-Wertpapierdepot kann auch als Gemeinschaftskonto mit dem Ehepartner geführt werden. In diesem Fall müssen die Partner jeweils einen gesonderten Antrag ausfüllen. Die meisten Paare entscheiden sich für ein Oder-Konto, damit beide vollen Zugriff auf das Depot haben. Bei einem Und-Konto erfordert jede Transaktion die Bestätigung der zwei Kontoinhaber.
  • Risikoklasse: Neben den persönlichen Angaben ist die Börsenerfahrung von großer Bedeutung. Wie gut kennen Sie sich mit Finanzprodukten wie Aktien, Fonds oder Zertifikaten aus? Die Einschätzung basiert auf der Annahme, dass langjähriger Handel für eine hohe Erfahrung spricht. Damit möchte der Broker die Haftung auf den Kunden übertragen. Einige Kreditinstitute setzen für spekulative Geschäfte gewisse Erfahrungswerte voraus.

Info: Wer mit Knockout-Zertifikaten und Optionsscheinen handeln möchte, muss einen gesonderten Antrag ausfüllen. Dieser nennt sich "Wichtige Informationen über Verlustrisiken bei Finanztermingeschäften" und ist gesetzlich alle zwei Jahre vorgeschrieben. So erlangen Sie die Termingeschäftsfähigkeit für Ihr Online-Wertpapierdepot.

3. Versand der Unterlagen

Prüfen Sie vor dem Versand, ob alle Unterschriften vorhanden sind. Das ist wichtig, da der Antrag sonst nicht bearbeitet werden kann. Sobald Sie das erledigt haben, packen Sie die Dokumente in einen Kuvert und bringen Sie ihn zur Post.

Nehmen Sie den Personalausweis oder Reisepass mit, um sich am Schalter per Postident-Verfahren zu legitimieren. So weiß der Broker, dass es sich um einen echten Eröffnungsantrag handelt. Nach Feststellung der Identität schickt die Post Ihre Unterlagen an die gewünschte Bank. Einige Broker bieten eine Video-Legitimation an, bei der ein kurzes Gespräch via Smartphone-Cam oder Webcam geführt wird.

Der formale Teil ist erledigt, jetzt müssen Sie sich rund eine Woche gedulden, bis das Online-Wertpapierdepot eröffnet wird.

4. Aktivierung des Kontos

Die nächsten Tage sollten einige Briefe bei Ihnen eintreffen. In der Regel werden Kontonummer und Zugangsdaten separat verschickt, damit sich kein Betrüger vorzeitig einloggen kann. Meist dient das erste Passwort nur der Aktivierung Ihres Accounts. Nach dem erfolgreichen Login können Sie sich frei für eine neue Kombination entscheiden.

5. Kauf von Wertpapieren

Für jede Transaktion wird eine PIN- und TAN-Nummer benötigt. Die PIN bleibt immer gleich, aber die TAN wechselt ständig, was Ihrer Sicherheit dient.

Einige Broker verschicken gesonderte TAN-Listen, doch dieses Verfahren ist mit gewissen Risiken verbunden. Besser ist ein TAN-Generator, den Sie von Ihrem Kreditinstitut kostenfrei erhalten. Manche Banken schicken die TAN per SMS zu, was äußerst praktisch ist.

Nun können Sie das Online-Wertpapierdepot in vollem Umfang nutzen!

6. Erster Geldeingang

Um mit Aktien oder Zertifikaten handeln zu können, müssen Sie eine Einzahlung tätigen. Achten Sie darauf, dass dabei keine Kosten entstehen. Einige Broker berechnen für Ein- und Auszahlungen mit der Kreditkarte eine Gebühr. Zudem wird ein gewisser Mindestbetrag vorausgesetzt, der meistens bei 100 Euro liegt.

Ist eine Mindesteinlage erforderlich, sollten Sie diese Zahlung schnell tätigen, um eine eventuelle Kündigung zu vermeiden.

Fazit

Es braucht nicht viel, um ein Online-Wertpapierdepot zu eröffnen. Nach ein paar Mausklicks und einem kurzen Besuch bei der Post ist die Eröffnung quasi abgeschlossen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.