Mit vermögenswirksamen Leistungen in ETF investieren

Mit vermögenswirksamen Leistungen in ETF investieren.

In der Regel stecken Arbeitnehmer vermögenswirksame Leistungen (VL) in einen Banksparplan oder einen Bausparvertrag. 2011 ist es erstmals möglich, die VL auch in einen ETF-Fondssparplan einzuzahlen. Wie das funktioniert, lesen Sie hier.

Mit einem ETF (Exchange Traded Fund) können Anleger sowohl in Aktienindizes als auch in Anleihen- und Rohstoffindizes investieren. Als passiv gemanagter Fonds und Indexfonds ist der ETF zudem preisgünstiger als ein aktiv geführter Fonds, denn hier muss kein Fondsmanager aktiv über die Auswahl der Titel entscheiden. Ein weiteres Plus: das Geld ist sicher, denn der ETF ist in einem Sondervermögen angelegt und daher bei einer Pleite der Fondsgesellschaft geschützt.  

Anlegern ist es seit 2011 möglich, bei der Fondsbank ebase vermögenswirksame Leistungen (VL) in einen ETF-Fondssparplan einzuzahlen.

Fondssparplan mit ETF bei ebase
Die Fondsbank ebase (European Bank for Fund Services GmbH), eine hundertprozentige Tochter der Comdirect, bietet 14 ETFs von iShare, dem weltweiten Marktführer für börsengehandelte Indexfonds an, in die Anleger ihre vermögenswirksame Leistungen investieren können. Unter diesen ETFs befinden sich Fonds auf den DAX, den Euro Stoxx, Stoxx Europe, Dow Jones und NASDAQ. (Anmerkung: ebase bietet natürlich weit mehr ETFs an, aber nur 14, die VL-tauglich sind).

Ebase Depot VL Sparen
Nach Eröffnung des VL-Depots (und Übermittlung der entsprechenden Daten an den Arbeitgeber) fließen die vermögenswirksamen Leistungen Monat für Monat direkt ins ebase Depot "VL Sparen". Eine Mindestsparrate ist dabei keine Voraussetzung. Die Gebühren für die Depotführung betragen 12 Euro jährlich. Zum Depot gibt es ein kostenloses Verrechnungskonto. Online-Abrechnungen und –Depotauszüge sind kostenlos. Ausgabeaufschläge fallen nicht an. Das Angebot gilt allerdings nur für Neukunden.

Hier können Sie ein VL-Depot bei ebase abschließen
Ein ETF-Depot für vermögenswirksame Leistungen kann nicht bei ebase direkt, sondern nur über einen Fondsvermittler abgeschlossen werden, wobei diese unterschiedlich hohe/ niedrige Gebühren verlangen. Eine Übersicht über Fondsvermittler, die Sparpläne mit ETFs anbieten, finden Sie beispielsweise online bei Stiftung Warentest.

Veröffentlicht am 4. Oktober 2011
Diesen Artikel teilen