Gold & Rohstoffe

Mines Management: 18-Jahres-Hoch beim Silberpreis macht gute Laune

Durch das freundliche Umfeld bei den Edelmetallen konnte der Silberpreis im vierten Quartal auf über 9 US Dollar/Unze zulegen. Das war nicht nur ein neues Jahreshoch, sondern zugleich ein 18-Jahres-Hoch. Silber unterstrich damit, dass in diesem Markt wie im Goldsektor die Hausse intakt ist.

Von einem weiter zulegenden Silberpreis profitieren selbstverständlich die Silber-Aktien und somit auch Mines Management. In deren Projekt im US-Bundesstaat Montana liegen 260 Mio. Unzen Silber und 908.000 Tonnen Kupfer. Die dortigen Behörden werden im Juli 2006 über die beantragte Produktionserlaubnis entscheiden. Dann ist der Weg für Mines Management frei, ab 2009 rund 8 Mio. Unzen Silber und ca. 27.240 Tonnen Kupfer pro Jahr zu produzieren.

Die Mines-Management-Aktie ist nach wie vor nicht teuer. Das ist ganz klar darauf zurückzuführen, dass Silber-Aktien im Zuge des jüngsten Hausse-Swings 2004 oberhalb von 8 Dollar klar überbezahlt waren. Entsprechend verhalten investieren die Anleger. Der Produktionsbeginn ist zudem noch gut drei Jahre entfernt. Jeder Kursanstieg honoriert die zukünftige Entwicklung, und dazu zählt auch die ausstehende Produktionserlaubnis. Eine Unze Silber ist lediglich mit rund 0,28 US Dollar bewertet.

Angesichts der Entwicklungen im Silberpreis halten Sie Mines Management mit Kursziel 10,50 Dollar.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.