Bank & Konto

Wo bekomme ich eine Kreditkarte ohne Schufa?

Handelt es sich bei schufafreien Kreditkarten immer um Visa- oder Mastercards auf Guthabenbasis oder gibt es auch eine klassische Kreditkarten ohne Schufa? Lesen Sie hier, was die Voraussetzung ist, um eine solche zu bekommen.

In der Regel handelt es sich bei einer Kreditkarte ohne Schufa um eine Master- oder Visakarte auf Guthabenbasis. Diese Karten müssen daher erst mit Guthaben aufgeladen werden, bevor sie zum Einsatz kommen. Da Karteninhaber sich so nicht verschulden können, erhalten Antragsteller die Karten auch bei negativer Schufa.

 

Was kostet eine Kreditkarte ohne Schufa?
Wie hoch die Jahresgebühr für eine Kreditkarte ohne Schufa ist, hängt sowohl vom Kartenherausgeber als auch von den einzelnen Leistungen der Karte ab. Eine Prepaid-Karte, die zum Beispiel gleichzeitig als schufafreies Girokonto genutzt werden kann, ist teurer als eine Karte ohne jegliche Zusatzfunktion, die es schon ab 20 Euro gibt. Einige Prepaid Kreditkarten werden mit Hochprägung angeboten – für dieses Extra zahlt der Verbraucher natürlich ebenfalls mehr. Einen Überblick über die verschiedenen Prepaid-Kreditkarten bietet das Portal "kreditkartenvergleich.org".

Klassische Kreditkarte ohne Schufa
Um es vorwegzunehmen, in Deutschland gibt es keine Bank, die eine klassische Visa- oder Mastercard ohne Schufa anbietet. Wer als Deutscher jedoch ein Konto bei einer ausländischen Bank hat (z. B. Postfinance in der Schweiz), bekommt unter gewissen Voraussetzungen eine klassische Kreditkarte. Billig ist das allerdings nicht, denn Antragsteller bzw. Kontoinhaber müssen eine Kaution von mindestens 4.000 Euro (oft auch mehr) bei der Bank hinterlegen. Dieser Betrag muss auf dem Kartenkonto bleiben und darf bei Einsatz der Karte nicht verwendet werden.

 

Prepaid Kreditkarte mit Hochprägung
Es gibt verschiedene Anbieter von Prepaid-Kreditkarten mit Hochprägung. Die   Debitcard AG mit Sitz in der Schweiz bietet beispielsweise zu einem Kaufpreis von 99,99 Euro und einer Jahresgebühr von 88,88 Euro (Stand Mai 2011) eine hochgeprägte MasterCard an. Wie die meisten hochgeprägten Kreditkarten auf Guthabenbasis wird auch diese von Transact Network Limitd in Gibraltar herausgegeben.

 

Schufafreie Kreditkarte mit Girofunktion
Die Schwäbische Bank in Stuttgart war eine der ersten Banken, die in Deutschland Kreditkarten auf Guthabenbasis herausgab. Das besondere an der Karte ist, dass man sie auch als Girokonto benutzen kann. Diese Zusatzleistung hat mit 89 Euro Jahresgebühr (Stand 2011) natürlich ihren Preis – dafür fallen keine weiteren Gebühren wie Auslandseinsatzentgelt oder Ladegebühren an.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Cornelia Lohs