Bank & Konto

Kapitalanlagen: Lassen Sie sich bei der Anlageberatung immer von einem Zeugen begleiten

Erleiden Sie später einen Verlust, müssen Sie vor Gericht den Grund und die Höhe des Schadens beweisen. Und belegen, dass unrichtige oder unvollständige Angaben des Beraters zum Schaden geführt haben. Ohne Zeugen oder schriftliche Unterlagen der Anlageberatung können Sie im Prozess nur "Parteieinvernehmung" beantragen.

Für einen positiven Ausgang müssen Sie es schaffen, vor Gericht glaubwürdiger als der Gegner zu erscheinen. Was Ihnen aber gegenüber juristisch geschulten Bankmitarbeitern wahrscheinlich nicht leicht fallen dürfte.

Lassen Sie sich von einem Zeugen ohne Kaufabsicht begleiten, stellt sich das Beweisproblem für Sie nicht. Diese Absicherung ist besonders wichtig, wenn bloße Anlagevermittler Sie zu einer Investition drängen. Diese haften, wenn sie eine Kapitalanlage im Gespräch als sicher preisen oder Ihnen unrichtig darstellen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.