Bankberatungsgespräch richtig vorbereiten

Anleger, die sich auf das Bankberatungsgespräch gut vorbereiten, haben bessere Karten für eine gute Beratung. Planen Sie in nächster Zeit eine Geldanlage? Dann finden Sie bei experto vier hilfreiche Tipps!

Vor dem Bankberatungsgespräch sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

1) Was ist das Ziel der geplanten Geldanlage: Rentabilität, Liquidität oder Sicherheit? Die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht, wer mehr Rendite will, muss auch höhere Risiken in Kauf nehmen.

2) Wie hoch ist die eigene Risikobereitschaft? Versuchen Sie die Frage mit Abstand zur aktuellen Marktlage zu beantworten, denn im Boom ist man immer risikofreudiger und in schlechten Seiten umso risikoaverser.

3) Was ist Ihre aktuelle Lebensphase und wie sehen Ihre finanziellen Verhältnisse aus? Planen Sie in den nächsten Jahren größere Anschaffungen oder geht es darum freies Kapital langfristig anzulegen? In jedem Fall wird die Anlagestrategie eine andere sein.

4) Was kostet Sie die geplante Anlage in Gebühren und Zeit? Denken Sie an Gebühren, Ausgabeaufschläge, Abschlusskosten, Vorschusszinsen der Banken. Denken Sie aber auch daran, wie stark Sie sich eventuell persönlich um Ihr Investment kümmern müssen.

experto meint: Wer diese 4 Punkte beim Bankberatungsgespräch beherzigt, schneidet unterm Strich besser ab.

Veröffentlicht am 8. April 2011
Diesen Artikel teilen