Aktien & Börse

Wie der Terror die Börse beeinflusst: Beachten Sie diese 5 Aspekte

Wie der Terror die Börse beeinflusst: Beachten Sie diese 5 Aspekte
geschrieben von Burkhard Strack

Bisher haben der Terror in Paris und die daraus resultierende Angst in Deutschland noch keinen spürbaren Einfluss auf die Börse genommen, sodass sich der Markt aktuell ruhig verhält und sich für Investoren keine Veränderungen aufzeigen.

Auszuschließen sind Einflüsse und immense Börsenschwankungen aber nicht, da spätestens eine politisch-militärische Eskalation zu sinkenden Kursen und somit zu Verlusten für Investoren führen kann. In erster Linie spielen die Sorge um den Frieden und die Angst vor neuen Terror-Anschlägen eine wichtige Rolle in der Entwicklung des DAX und somit in der Performance der Börse.

Wichtige Aspekte für den aktuellen Handel an der Börse

Um durch den Terror verursachten Problemen auf dem Finanzmarkt aus dem Weg zu gehen, sollten Investoren derzeit nicht nur den Markt, sondern auch den politischen und militärischen Verlauf beobachten.

  1. Börsen-Gurus schätzen die Auswirkungen auf die Wirtschaft und den Konsum derzeit als marginal und die Kurse nicht verändernd ein. Längerfristige volkswirtschaftliche Einflüsse werden nicht befürchtet, wobei der Handel aktuell doch mit einer minderen Performance aufwartet und gerade im europäischen Raum vorübergehend zum Stillstand gekommen ist.
  2. Die weltwirtschaftliche Perspektive hat sich durch die aktuellen Ereignisse, den Terror in Paris und die befürchteten Anschläge im gesamt-europäischen Raum eingetrübt und wird sich kurzfristig auch auf die Börse auswirken. Je nach Handlung der Politik und nach militärischen Schachzügen kann es zu einer am Jahresende vorherrschenden Senkung des DAX unter die 10.000 Marke kommen.
  3. Da von längerfristigen Einflüssen nicht die Rede ist, könnte sich die Senkung des Index positiv auf das Börsenverhalten von Investoren auswirken und direkt zum Kauf neuer Aktien am Jahresende animieren.

  1. Viele Anleger fragen sich, ob gerade Aktien und Anleihen französischer Unternehmen nach der Auswirkung des Terrors rentabel sind oder vor einen Verlust der Investitionen stellen. Fakt ist, dass die Wirtschaft speziell in Frankreich durchaus vorübergehend stagniert, von einer längerfristigen Problematik an der Börse aber keine Rede sein kann. Ebenso verhält es sich mit Aktien und Indizes aus dem gesamt-europäischen Raum, sodass ein Ausweichen nach Amerika oder in andere nicht-europäische Länder zwar als Beimischung zum Investitionspaket, nicht aber als solitäre Investition angeraten ist. Je aufmerksamer Sie den Markt und das politische Umfeld beobachten, umso weniger Risiken gehen Sie auch nach den Terror-Anschlägen an der Börse ein.
  2. Im Allgemeinen schwächt sich die Weltkonjunktur ab, was aber einen durchaus positiven Einfluss auf die Performance der Schwellenländer nimmt und somit an der Börse für einige Vorteile sorgen kann. Die Markteinschätzung hat sich seit dem Terror in Paris verändert, doch der Markt selbst zeigt bisher keine bemerkenswerten Spuren und Einflüsse.

Fazit: Mit genauster Beobachtung sollten Investoren aktuell vor allem Unternehmen aus dem arabischen Raum bedenken, da sich der Terror auf die Prognosen von Firmen aus muslimisch orientierten Ländern auswirken wird. Die Marktakzeptanz dieser Unternehmen könnte sinken, was sich in jedem Fall auf die Börse auswirken und auch an der Weltwirtschaft nicht spurlos vorbeigehen wird.

Aktuell ist keine panische Handlung notwendig, da die Börse von den Auswirkungen der Terror-Anschläge unberührt blieb und bis auf kleine vorübergehende Stagnationen keine veränderte Performance aufzeigt. Für Marktteilnehmer lohnt sich ein Blick in Richtung Politik trotzdem
allemal.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.

Leave a Comment