Aktien & Börse

Was sollten Sie beachten, wenn Sie Aktien kaufen wollen

Wenn Sie erstmals Aktien kaufen möchten, dann betreten Sie die Welt des unternehmerischen Engagements und der damit verbundenen Chancen und Risiken. Die Aktienkurse bewegen sich zwar aufgrund von Angebot und Nachfrage, es gibt aber ein paar allgemeine, dahinterstehende Mechanismen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über diese Mechanismen.

Wenn Sie auf die Mechanismen von Angebot und Nachfrage achten, dann können Sie die Rendite von festverzinslichen Wertpapieren übertreffen und langfristig ein Vermögen bilden.

Aktien kaufen wird wesentlich erfolgreicher, wenn Sie Folgendes bedenken:

1. Der langfristige Erfolgspfad steht im Vordergrund.

Das Wertsteigerungspotenzial von Aktien ergibt sich aus der Summe der realisierten Kursgewinne und den jährlichen ausgezahlten Anteilen am Unternehmensgewinn. Der Vergleich von Unternehmen der Konsumgüter- oder Nahrungsmittelindustrie mit der IT-Industrie macht dies deutlich. Die Produkte sind am Markt etabliert und liefern – abhängig von neuen Produkten und Managemententscheidungen – doch einen relativ guten jährlichen Ertrag. Der Markenwert steigt mit dem Lauf der Zeit.

Somit bieten beinahe alle Weltmarktführer dieser Segmente eine doppelte Ertragschance: Einerseits die jährliche Beteiligung am Unternehmensgewinn, die Dividende genannt wird. Darüber hinaus einen Gewinn des Substanzwertes, der sich in steigenden Kursen widerspiegelt. Dieser zweite Teil wird erst dann realisiert, wenn Sie die Aktie wieder verkaufen. Die Werte der Konsumgüter- und Nahrungsmittelindustrie werden deshalb auch (ähnlich wie die Aktien der Energieversorger) als sogenannte defensive Werte bezeichnet.

Dazu können Sie im Gegensatz bei sehr volatilen Werten der IT-Industrie in kurzer Zeit viel Geld gewinnen oder verlieren. Bei diesen Werten wird mehr als bei allen anderen Geldanlagen eine Zukunftserwartung bzw. Chance gehandelt. Deshalb springen diese Werte bei guten Verkaufszahlen, beispielsweise nach der Markteinführung eines neuen Produktes, rasant nach oben.

Aktien kaufen kann dort aber genauso mit einem Wertverlust enden, wenn das Unternehmen plötzlich Marktanteile verliert. Wenn Sie sich die unterschiedlichen Kursentwicklungen verdeutlichen möchten, dann könnten Sie einmal die Apple-Aktie und die Nestle-Aktie vergleichen. Rufen Sie dazu eines der renommierten Kursinformationsportale wie godmode-trader.de oder finanztreff.de auf; oder auch das Informationsangebot einer Direktbank auf.

Dort geben Sie den Aktiennamen als Suchbegriff ein und lassen sich beispielsweise die Kursentwicklung der letzten drei, vier Jahre anzeigen.

2. Achten Sie auf Kennziffern und Preiswürdigkeit

Obwohl die meisten Menschen den Rat befolgen, das Investment in verschiedene Kategorien und auch Wertpapiere aufzuteilen, sollte die Entscheidung sorgfältig getroffen werden. Neben dem Kriterium der Unternehmenstätigkeit bzw. eines soliden Aufwärtskanals sollten Sie beim Aktien kaufen auch an den Preis der Aktie denken: Dieser wird mit unterschiedlichen Kennziffern angegeben.

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis ist ein Quotient aus dem derzeitigen Börsenkurs und dem von den Analysten geschätzten Gewinn des nächsten Jahres oder den Bilanzkennzahlen. Werden zwei Aktien mit einem Jahresgewinn pro Aktie von 5 Euro miteinander verglichen, dann ist diejenige günstiger, die einen Kurs von 50 (KGV=50:5=10) hat. Die Aktie mit einem Kurs von 75 beim gleichen Gewinn von 5 hätte ein "teureres" KGV von 15.

3. Unterschiedliche Aktien kaufen

Die meisten Anleger, die Aktien kaufen, verteilen die Chancen und Risiken auf mehrere unterschiedliche Aktien. Würden Sie den gesamten Aktienanteil nur in eine Aktie investieren, dann würde eine Schwäche dieses Wertes praktisch sofort auf Ihr Gesamtvermögen durchschlagen. Nutzen Sie also auch beim Aktienkauf die bewährte Methode der Risikostreuung.

Auch sichert Sie die Auswahl ganz unterschiedlicher Branchen und Länder gegen eine kurzfristige Baisse-Phase ab. Gehen Sie von einer lahmenden Konjunktur in Europa und einer dazu im Vergleich boomenden Weltwirtschaft aus, dann werden Sie sich beim Aktien kaufen für eine Aktie mit einem von Europa abweichenden regionalen Schwerpunkt entscheiden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.