Vermögen aufbauen mit Value Investments wie Warren Buffett

Warren Buffett machte jeden seiner Investoren mit Value Investments zu mehrfachen Millionären. Was sind für Sie 100 Dollar oder 100 Euro? Erfahren Sie hier, welchen Wert 100 Dollar für Warren Buffett haben.

Warren Buffett hat mit seinen Value Investments nicht nur sich, sondern auch andere Menschen reich gemacht.

Wenn Sie 1956 Aktien von Berkshire Hathaway für 7,50 US-Dollar gekauft hätten, wären Sie heute ein reicher Mensch, dank Warren Buffett und seiner Value Investments Strategie. Mit zum Beispiel 100 Aktien wären aus 7.500 US-Dollar heute 65.575.323 US-Dollar oder 45. 497. 344 Euro. Und das alles mit einfachen Value Investments.

Sie denken jetzt vielleicht: „Schön und gut. Aber das sind doch vergangene Gelegenheiten, die nie wieder kommen.“ Bitte bedenken Sie, dass die Börse seit ihrem Bestehen immer wieder den gleichen Mustern folgt.

Es wird immer Aktien geben, die Sie, wie Berkshire Hathaway von Warren Buffett, zum Millionär machen können. Denken Sie an Microsoft oder in der jüngste Vergangenheit, an Google.

Warren Buffett sagt: Mit Value Investments sind 100 Dollar heute 50.000 Dollar in 30 Jahren
Warren Buffett ist geizig. Er sieht heute nicht die 100 Dollar, sondern 50.000 Dollalr in 30 Jahren. Legen Sie „nur“ 100 Euro für 30 Jahre an und bekommen die jährliche Durschnitts-Rendite von 23,5% , die Warren Buffett seinen Aktionären einbrachte, haben Sie nach 30 Jahren genau: 56.235,26 Euro.

Es gibt keinen einzigen Spekulanten, der Milliardär wurde! Aber viele Investoren, die die Grundsätze des Value Investments anwendeten, sind heute Millionäre oder Milliardäre.

Bei Value Investments und Warren Buffett gibt es keine Geheimnisse
Vielleicht kennen Sie das: Sie sind in einer Buchhandlung oder stöbern bei Amazon nach einem Buch über die Börse. Sie finden ein neues Buch von einem Börsen-Guru und Spekulanten, der Ihnen erzählen möchte, wie er mit seiner Strategie viel Geld verdient hat. Sie kaufen das Buch für teures Geld – und sind enttäuscht.

Die Strategie ist nirgendwo in dem Buch vernünftig und nachvollziehbar erklärt. Um die Strategie des Börsen-Gurus verstehen zu können, müssen Sie ein Seminar bei ihm belegen, wofür Sie noch ein paar tausend Euro auf den Tisch legen müssen.

Nicht so bei den Value Investments. Es gibt keine Geheimnisse. Die Fakten liegen offen und für jedermann ersichtlich auf dem Tisch. Und zudem auch leicht verständlich. Ein Kind könnte die Value Investments verstehen.

Warren Buffet als Beispiel, erklärt in seinen legendären „Briefen an die Aktionäre“ genau seine Transaktionen mit Kommentaren. Wer diese Briefe aufmerksam studiert, bekommt alles Wesentliche über das Investieren mit Value Investments vermittelt.

Value Investments sind einfach. Darauf legt Warren Buffett wert. Das Problem vieler Privat-Anleger:

  • die richtigen Aktien auszuwählen.
  • den Einstiegs-Punkt zu bestimmen. Und ganz wichtig:
  • den Ausstiegspunkt zu wählen. Wann sollen Sie Ihre Gewinne realisieren und Ihre Verluste begrenzen?

Die meisten Privat-Anleger haben auch nicht die Zeit sich mit den Kennzahlen und Kriterien der Value Investments zu beschäftigen.

Veröffentlicht am 23. September 2008
Diesen Artikel teilen