Fundamentalanalyse: Untersuchen Sie die inneren Daten eines Unternehmens

Bei der Fundamentalanalyse handelt es sich um einen Analysebereich, der für das Value-Investing von großer Bedeutung ist. Ziel der Fundamentalanalyse ist, den inneren Wert eines Unternehmens zu ermitteln und diesen dann mit der aktuellen Bewertung der Aktie zu vergleichen.

Hierbei untersucht der Analyst die fundamentalen Daten eines Unternehmens – Bilanzdaten wie Umsatz, Cash-Flow, Anlagevermögen, aber auch Marketing-Etat und vieles mehr -, um daraus auf den Aktienkurs zu schließen.

Befindet sich sowohl der innere Wert eines Unternehmens als auch der aktuelle Aktienkurs zumindest annähernd im Einklang, so kann von einer fair bewerteten Aktie gesprochen werden. Sowohl die Wertentwicklung des Unternehmens als auch die der Aktie können sich positiv und parallel weiterentwickeln. Nicht selten sind jedoch deutliche Abweichungen. So kann eine Aktie deutlich unter dem inneren Wert notieren.

Die Theorie der Fundamentalanalyse geht davon aus, dass sich die entsprechenden Kenndaten annähern werden. Entweder ist die niedrige Bewertung des Unternehmens berechtigt und die Geschäftsentwicklung wird mit einer Zeitverzögerung dem Aktienkurs folgen oder aber der Markt bewertet die Aktie aufgrund unterschiedlicher Faktoren falsch, indem er beispielsweise einen bestimmten Aspekt überinterpretiert oder übergewichtet. Stellt sich diese Einschätzung späterhin als Fehler heraus, so wird die Aktie eine gerechtere Bewertung erfahren, der Aktienkurs nähert sich in diesem Fall der „Fair Value“- Marke an. Ziel des Value-Investings ist die Ermittlung von unterbewerteten Aktien mit entsprechendem Kurspotenzial.

Anders verhält es sich hingegen bei drastischen Überbewertungen. Eine Aktie kann weit über ihren fairen Wert gehandelt werden. In solchen Fällen muss jederzeit mit Kursrückschlägen gerechnet werden, es sei denn, durch überraschend positive Geschäftsentwicklung vollzieht die Unternehmensbewertung die hohe Bewertung der Aktie nach. Überbewertete Szenarien können sich auf unbestimmte Zeit hinziehen. Wird anhand einer Fundamentalanalyse festgestellt, dass eine Aktie drastisch überbewertet ist, liefert dies lediglich Warnhinweise.

Veröffentlicht am 11. Juli 2008