Optionen: Droht bei Fälligkeit ein Totalverlust, sollten Sie noch kurz vorher verkaufen

Nur bei Veräußerung, so kürzlich der Bundesfinanzhof, können Sie Verluste geltend machen. Auch wenn Sie nur wenige Cent erhalten, liegt ein steuerlich relevanter Verkauf vor, der den Verlustabzug rettet.

Unter der Abgeltungsteuer könnte das anders sein. Vorausgesetzt, es wird auf Gewinnermittlung abgestellt. Denn: Einnahmen aus Termingeschäften gehören ab 2009 zu den Einkünften aus Kapitalvermögen. Darunter versteht die Finanzverwaltung nach wie vor Optionsgeschäfte. Folge für die Gewinnberechnung: Bei Optionsgeschäften wären die Anschaffungskosten auch bei Verfall von den Einnahmen abziehbar.

So einleuchtend diese Auffassung ist – sie dürfte auch unter der Abgeltungsteuer umstritten bleiben. Mit einem Verkauf vor Fälligkeit bleiben Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Veröffentlicht am 5. September 2008
Diesen Artikel teilen