Aktien & Börse

Lässt sich die Rendite der Dividenden Strategie noch steigern? (2)

Lässt sich die Rendite der Dividenden Strategie noch steigern? (2)
geschrieben von Burkhard Strack

Den Zeitrahmen der Dividenden Strategie zu verdoppeln, brachte keine bessere Rendite. Im 2. Test habe ich den Zeitrahmen der Dividenden Strategie nach O’Higgins halbiert. Für die Differenz können Sie sich ein neues Haus kaufen.

Die Dividenden Strategie nach O’Higgins erzielte die besten Ergebnisse bei minimalem Risiko. Mein erster Test, die Bedingungen der Dividenden Strategie zu ändern und das Depot nur alle 2 Jahre zu überprüfen und neu zu bestücken, brachte kein besseres Ergebnis.

Nun überlegte ich mir, dass eine Verdoppelung des Zeitrahmens das Ergebnis der Dividenden Strategie verschlechtert hat. Wie sieht es nun aus, fragte ich mich, wenn ich den zeitrahmen halbiere. Lässt sich damit ein besseres Ergebnis erzielen?

Test 2: Halbjährliche Anpassung der Dividenden Strategie
Als strategischer Investor wollte ich wissen, ob sich mit der Halbierung der Depot-Umstellung von 1 Jahr auf ein halbes Jahr die Rendite verbessern lässt.

Die Studie von General Cologne Re Capital GmbH zeigt über einen Zeitraum von 20 Jahren folgendes Ergebnis:

Test der O’Higgins Dividenden Strategie gegen die Halbjahres Dividenden Strategie

 1982- 2001

 aufgerechnete
 Rendite

 jährliche
 Rendite

 Volatilität
 pro Jahr

 

 

 

 

 O’Higgins Dividenden Strategie

555,61%

27,78%

20,97%

 

 

 

 

 6-Monats Dividenden Strategie

341,48%

17,07%

20,78%

Das Ergebnis ist mit einer Differenz von 10,71% eindeutig. Der Test der halbjährigen Depot-Anpassung schloss sogar schlechter ab, als die Volatilität des DAX innerhalb der 20 Jahre.

Mit der O’Higgins Dividenden Strategie hätten Sie bei einer Einmal-Anlage von
5.000 Euro innerhalb von 20 Jahren 673.329,56 Euro in Ihrem Depot. Im Gegensatz zu der Halbjahres-Strategie mit 116.918,27 Euro.

Für die Sparer, mit monatlich 100 Euro Sparrate:

  • O’Higgins Dividenden Strategie: 664.273,39 Euro
  • Test-Strategie: 171.903,71 Euro

Für die Differenz, können Sie sich ein schönes neues Haus kaufen, denn sie beträgt sagenhafte: 492.369,68 Euro.

Die Dividenden Strategie nach O’Higgins hat sich gegen die beiden Test-Strategien durchgesetzt. Und lässt sich nicht verbessern. Es besteht also kein Anlass von der ursprünglichen Dividenden Strategie nach O’Higgins abzuweichen.

Der Test ergab, dass bei der Halbjahres-Variante die Wahrscheinlichkeit für eine negative Rendite mit 16,34% höher lag, als bei der Dividenden Strategie nach O’Higgins, mit nur 13,8%.

Ein weiterer Test, der Steuern und Transaktionskosten berücksichtigte, brachte keinen Unterschied.

Test-Ergebnisse zur Verbesserung der Dividenden Strategie nach O’Higgins im Überblick

  • Eine zweijährige Anpassung der Aktien im Depot bringt gegenüber der ursprünglichen Dividenden Strategie nach O’Higgins keinen Vorteil sondern nur Rendite-Einbußen.
  • Eine halbjährliche Anpassung führ ebenso zu Rendite Verlusten und erhöht gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit zur negativen Rendite.
  • Steuern und Transaktionskosten ändern nichts an der grundlegenden Feststellung, dass Sie mit der O’Higgins Dividenden Strategie deutliche Über-Renditen gegenüber dem DAX einstreichen.
  • Bitte beachten Sie, dass die O’Higgins Dividenden Strategie eine Langfristige Strategie ist. Vergangene Erfolge sind keine Garantie für die Zukunft.

Im nächsten Artikel zum Thema gebe ich Ihnen eine Zusammenfassung der Dividenden Strategie und wie Sie Ihr Vermögen mit der Dividenden Strategie aufbauen. So wissen Sie auf einem Blick worauf Sie achten müssen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.

Leave a Comment