Aktien & Börse

Goldenes 2008: Ein dramatisches Börsenjahr ist vorbei

Ein dramatisches Börsenjahr ist vorbei! Mit über 8’000 Punkten startete der Dax im letzten Jahr und endete bei bescheidenen 4’810 Punkten. Rund 380 Mrd. EUR gingen an Börsenwert verloren und damit auch das Ende einer 5-jährigen Hausse.

Nur 2002 fiel der Dax noch tiefer – um knapp 44%! Ansonsten gibt es keinen vergleichbaren "Absturz". Demnach befindet sich der deutsche Leitindex wieder auf dem Niveau, wo er sich bereits vor 10 Jahren befand. Daran änderte auch die kleine Weihnachtsralley nichts.

Folgende Investments haben sich währungsbereinigt vergangenes Jahr "bewährt" – oder auch nicht:

  • Gold 10.6%
  • USD 4.4%
  • Hedgefonds (HFR-Index) -23.6%
  • Nikkei 225 -24.7%
  • S&P 500 -35.7%
  • Dax -40.4%
  • Rohstoffe (S&P GSCI) -44.1%
  • EuroStoxx 50 -44.3%
  • MSCI Emerging Markets -52.4%
  • Öl (Brent) -53.3%

Nun, die ganz Mutigen könnten "gegen den Strom" in die Titel investieren, welche im vergangenen Jahr die Verlierer waren. Persönlich würde ich Gold vorziehen, da davon ausgegangen werden kann, dass die Finanzkrise sich noch weiter hinziehen wird.

Ein "goldiges 2009"!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.