Aktien & Börse

Börse: Schweizer Franken, Hafen der Sicherheit

Sowohl der US-amerikanische als auch der europäische Markt stehen massiv unter dem Druck der Finanzkrise. Die Verabschiedung des bevorstehenden Milliarden-Paketes ist für viele ein Hoffnungsanker, jedoch wird auch dies nur ein Tropfen auf den heissen Stein sein.

Die horrende Staatsverschuldung der USA als auch die Rezessionsängste werden die FED veranlassen, die Leitzinsen in Amerika zu senken. Dadurch wird der Greenback an Attraktivität verlieren. Auch der Trichet, der europäische Währungshüter, hat angedeutet die Zinsen senken zu wollen.

Der Schweizer Franken hat sich in der Vergangenheit als sicherer Hafen etabliert. In konjunkturellen Phasen schnitt der Schweizer Franken in der Vergangenheit jeweils besser ab als der US-Dollar.

So haben gerade nichtkotierte Privatbanken und die Kantonalbanken von der Subprime-Krise massiv profitieren können, und  lange bevor die Amerikaner das Finanzpaket schnüren wollten, die deutsche Regierung die Hypo Real Estate gerettet hat, hatten die Schweizer bereits für die Grossbanken ein Lösungspaket (für alle Fälle) in der Schublade.

Mit Schweizer Schokolade versüßen Sie sich das Leben, mit der Schweizer Uhr, haben Sie immer präzise die genaue Zeit, mit Schweizer Gold (übrigens liegen hier die weltweit grössten Reserven) sichern Sie Ihr Vermögen und mit Schweizer Franken profitieren Sie von ihrer Stabilität.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.