Aktien & Börse

Börse: Finanzinvestor Soros stockt Anteil bei Lehman Brothers auf

Der Ungaro-Amerikaner und Hedgefonds-Manager Georg Soros stockt seinen Anteil an der drittgrössten Investment-Bank Lehman Brothers auf. Der US-Millardär Soros hat die Gunst der Stunde genutzt und seine bereits bestehenden Anteile bei Lehman Brothers auf 9,5 Mio. Aktien aufgestockt. Seit seinem Höchststand Mitte 2006 hatte Lehman Brothers (US5249081002) einen Kursverlust von rund 80% erlitten.

Lehman Brothers, welche im 2. Quartal 2008 einen Verlust von 2,8 Mrd. US-Dollar vermeldet hatte und durch die Subprime-Krise stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, steht im Fokus des wohl markantesten und erfolgreichsten Hedgefonds-Managers unserer Zeit.

Gerüchten zu Folge könnte die Schweizerische UBS ihr Investment-Banking an die Lehman Brothers verkaufen, dies obwohl das Investment-Banking bislang immer (mit Ausnahme der Subprime-Krise) eine „Heilige Kuh“ – mit den meisten Gewinen war.

Hat Georg Soros hier wieder eine „goldene Nase“ bewiesen? Hier ein kleiner Rückblick:

Mythos oder Wirklichkeit?
Der Quantum Funds, ist mehr als eine sagenumwobene Investment Geschichte und untrennbar mit einer Person verbunden: George Soros.

Soros, 1930 als Kind jüdischer Eltern in Budapest als György Soros geboren, flüchtete 1946 vor den Truppen der Roten Armee aus seiner Heimat und erlebte nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften in London eine beispiellose Karriere in der internationalen Finanzgeschichte.

Mit dem von Soros gegründeten Quantum Funds, wurde das Geschäftsmodell des Hedge-Fonds marktfähig. In beeindruckender Weise, schaffte Quantum Funds zwischen 1973 und 2000 jährliche Steigerungsraten oberhalb der 30% Marke – ohne in der breiten Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden. Erst 1992 mit der Spekulation gegen die Überbewertung des Britischen Pfund und der daraufhin folgenden Abwertung der Währung durch die Britische Zentralbank wurde Soros und "sein" Quantum Funds weltweit bekannt und hat seitdem Kultstatus- markant war die Zahl der geschätzten Summe, die der Fonds-Manager an einem Tag für seinen Fonds durch die Abwertung des Britischen Pfund gewinnen konnte: 1 Milliarde US Dollar.

Soros hat wie viele andere Hedge-Fonds Manager einen Großteil seines Geldes in seinem eigenen Fonds investiert, die Aufdeckung von Marktineffizienzen und die folgende Abwertung des Britischen Pfund katapultierte den Quantum Funds und Soros in die Champions League der weltweiten Finanzschwergewichte.

Seit er mit dem Quantum Funds auf dem Erfolgskurs steht, spendet Soros seit Jahrzenten jährlich 60 mio. USD in verschiedene soziale und kulturelle Stiftungen. Als Philantrop prägte er auch den Begriff der "offenen Gesellschaft", anlehenend an seinem "Ziehvater" und Philosoph, Karl Jaspers.

Im Juni 2000 wurde der Quantum Funds in das Soros Fund Management eingebracht. Mit einem verwalteten Vermögen von über 8 Mrd. USD stellt der Hedge-Fonds nun als Quantum Endowment Fund bezeichnet, die größte Position in der Soros’schen Vermögens-Verwaltung und ist zugleich der weltweit größte Hedge-Fonds. Auf Platz 2 findet sich scheinbar weit abgeschlagen Fairfield Sentry Ltd mit einem verwalteten Volumen von 4,7 Mrd. US Dollar.

Angesichts der über 100 Mrd. US Dollar, die binnen 12 Monaten von Hedge-Fonds Initiatoren bei Investoren eingesammelt wurden, erscheinen beide Fonds als durchaus weiter wachstumsfähig. Die Performance des Fonds hat gegenüber den frühen Jahren dieser Anlageform nachgegeben, so wurden von Quantum Endowment Fund im Jahr 2003 / 2004 "nur" noch 14,6% Wachstum erreicht, was durchaus über dem allgemeinen Fonds Durchschnitt liegt.

Der Rückgang der Rohstoffpreise, der steigende Dollar könnten Indizien dafür sein, das der Boden erreicht sein könnte und dass jetzt die „Schnäppchenjagd“ beginnt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.