Börse: Nutzen Sie die Krise zu einem Einstieg bei DAX-Standardwerten

Die Auswirkungen der Finanzmarktkrise trafen in der Vergangenheit insbesondere die Börsen hart. Auch in den nächsten Monaten wird sich eine weitere Verschärfung der Krise kurzfristig auf die Kurse von Kapitalgesellschaften auswirken. Lassen Sie sich durch dieses gestiegene Risiko nicht dazu verleiten, auf den momentanen Aktienkauf an der Börse gänzlich zu verzichten. Denn gerade in Krisenzeiten besitzen Aktien Eigenschaften, die Ihnen entscheidende Vorteile bringen können.

Börse: Aktien bietet Ihnen Inflationsschutz
Hervorzuheben ist vor allem die Absicherung gegen eine steigende Inflation. Aktien stellen einen Anteil an einem Unternehmen dar und beziehen sich dadurch auf einen realen Wert. Sie investieren also ähnlich wie bei einer Immobilie in einen Sachwert. Steigt die Inflation an – wie Sie es gerade in verstärktem Maße beobachten können – so verändert sich dadurch der reale Wert des Unternehmens und damit auch der Bezugspunkt der Aktie nicht.

Börse aktuell: Ihre Chancen in der Krise
Auch auf der Chancenseite bieten sich Ihnen während einer Krise an der Börse neue Möglichkeiten. Eine alte Börsenweisheit besagt: „Kaufen, wenn die Kanonen donnern." Dahinter steckt die Idee, dass speziell zu schweren Krisenzeiten die Aktienkurse der Unternehmen am niedrigsten bewertet sind. Gerade bei einer langfristigen Positionierung bei Standardwerten bieten sich Ihnen dadurch die besten Chancen, als „Krisengewinner" aus schweren Börsenzeiten hervorzugehen.

Um diese Chancen zu nutzen, ist es wichtig, insbesondere in Krisenzeiten die Unternehmen nach klaren Auswahlkriterien zu bewerten, die Ihnen einen hohen Kapitalschutz bieten, solange die Krise anhält und gleichzeitig ein hohes Kurspotenzial versprechen für die Zeit nach der durchstandenen Krise.

Aktieninvestment nach klaren Regeln
Bei der Auswahl von Blue-Chip-Aktien während einer Krise ist zunächst einmal die Sicherheit Ihres eingesetzten Kapitals entscheidend. Die Auswahl konzentriert sich deshalb auf Unternehmen mit einer starken Marktposition, deren Geschäftszahlen ein hohes Wachstum verzeichnen und die nicht im Mittelpunkt der aktuellen Krise stehen.

Hinzu kommen die Kriterien im Chancenbereich. Hier zählen die harten Fakten des einzelnen Unternehmens, wie die aktuelle Bewertung gemessen am Aktienkurs, die Umsatz- und Gewinnsituation sowie die Renditeerwartung durch Kurspotenzial und Dividendenausschüttung.

Sichern Sie sich zusätzlich ab
Gleichzeitig kommt gerade in unsicheren Zeiten, in denen es keinen klaren Wachstumstrend an der Börse gibt, dem aktiven Cash-Management eine entscheidende Bedeutung zu. Der Handel mit Aktien muss in Krisenzeiten nach klar definierten Kauf- und Verkaufsregeln vollzogen werden. Hierzu zählt auch: Frühzeitig die Reißleine ziehen, wenn es zu einer Krisenverschärfung kommt und es mit der Börse insgesamt nach unten geht.

Veröffentlicht am 12. Juli 2008