Aktien & Börse

Banken verlieren 5,5 Bill. USD Marktwert

Banken haben 5,5 Bill. USD an Wert verloren. Die Finanzkrise hat weltweit den Börsenwert aller Banken um 5,5 Bill. USD geschmälert. Dies entspricht zehn Prozent der jährlichen globalen Wirtschaftsleistung.

Zu Beginn der Finanzkrise im Herbst 2007 habe sich der Börsenwert aller Banken noch auf 8,8 Bill. USD belaufen, weist die Studie der Beratungsfirma Boston Consulting aus. Bis Ende 2008 schmolz ihr Wert auf 4 Bill. USD und verlor dann allein in den ersten drei Wochen des Jahres noch einmal 700 Mrd. auf 3,3 Bill. USD.

Ende 2008 gab es nur noch vier Banken mit einem Börsenwert von mehr als 100 Mrd. USD: Die beiden chinesischen Institute ICBC und China Construction Bank, die US-Bank JPMorgan Chase und die britische HSBC.

Dies ist nur die Spitze des Eisbergs: Gemäß dem neuen Buch von George Soros "Globale Finanzkrise" sind weltweit 42,6 Bill. USD an toxischen Papieren in den Depots. Dies entspricht ungefähr dem gesamten US-Privatvermögen. Im Vergleich dazu beträgt die aktuelle US-Börsenkapitalisierung rund 18,5 Bill. USD. US-Schatzbriefe sind "lediglich" 4,5 Bill. USD vorhanden.

Wer rechnen kann, kann sich ausmalen, wann und wie die Krise vorbeigehen wird.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.