Aktien & Börse

Home Depot: Profitable Baumarktkette lädt zu Gewinnen ein

Home Depot ist mit 2.000 Filialen in den USA, Kanada und Mexiko einer der größten Einzelhändler der USA und weltweit die größte Baumarktkette. Der Aktienkurs der Baumarktkette konnte sich seit seinem Tief Anfang des Jahres bis heute verdoppeln. Seit 2002 kauft Home Depot eigene Aktien zurück. Insgesamt sollen für 14 Milliarden Dollar Aktien vom Markt genommen werden. Die Aktienrückkäufe der Baumarktkette stabilisieren den stetigen Aufwärtstrend des Aktienkurses.

Home Depot: Die Aktie taumelte
Am 16. Mai 2006 fiel der Aktienkurs von Home Depot um rund 5 %. Auslöser war die kritische Bewertung der Umsatzzahlen. Hinzu kam, dass Home Depot eine veränderte Form der vierteljährlichen Veröffentlichung der Unternehmenszahlen bekannt gab. Investoren befürchteten, dass damit der Blick auf die Performance der Umsatzentwicklung erschwert wird.

Doch die Kursentwicklung der Baumarktkette Home Depot ist durchaus positiv zu bewerten. Mittelfristig kann man einen Aktienkurs von 50,00 $ erwarten. Das entspricht dem Zwischenhoch vom Anfang 2002. Die Veränderung der Unternehmenspolitik bezüglich der Veröffentlichung der Zahlen kann sich kurzfristig negativ auf den Aktienkurs auswirken.

Deswegen ist eine Absicherung durch Puts ratsam. Calls auf Home Depot sind billiger geworden. Die Puts "aus dem Geld" sind nicht so stark im Preis gestiegen, wie die Calls billiger geworden sind. Der kurzfristige Kursrückgang bietet eine Einstiegschance bei der größten Baumarktkette weltweit.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.