Aktienmarkt vor dem Absturz? Insider verkaufen Aktien

Die sogenannten “Insider“ verkaufen Ihre Aktien auf breiter Front! Steht uns kurzfristig ein deutlicher Kursrückgang bevor?

Insider am Aktienmarkt
Vorstände, leitende Angestellte in strategischen Positionen und Aufsichtsräte zählen zu den sog. “Insidern“, die unternehmensspezifische Informationen haben und somit einen klaren Wissensvorsprung gegenüber allen anderen besitzen.

Die Käufe und Verkäufe dieser Personenkreise von Aktien des eigenen Unternehmens müssen aufsichtsrechtlich gemeldet und veröffentlicht werden.

Aktienmarkt vor dem Absturz?
Diese “Insider“ verkaufen derzeit auf breiter Front Ihre Aktien, die Sie oft erst vor einigen Monaten, vor dem Aufschwung am Aktienmarkt, günstig eingekauft hatten.

Die Transaktionen der “Insider“ sind häufig ein Frühindikator für die bevorstehende Kursentwicklung. Sie kaufen in der Krise oft vor allen anderen, nehmen den Aufschwung mit und steigen auch in der Regel als erste Marktteilnehmer wieder aus, wenn sie mit deutlichen Korrekturen am Aktienmarkt rechnen.

Zudem sind die Aktienkurse in den letzten Monaten kräftig angestiegen, die Hoffnung auf ein nahes Ende der Wirtschaftskrise hat die Kurse angefeuert. Mittlerweile haben die Aktienmärkte ein Niveau erreicht, auf dem die Luft für weitere deutliche Kursgewinne langsam dünn wird.

Die reale Wirtschaft muss erst noch beweisen, ob die Krise wirklich überstanden ist und mit Gewinnzuwächsen die bereits vorgepreschten Aktienkurse rechtfertigen.

Sollte das nicht gelingen, steht der Aktienmarkt vor einem möglicherweise deutlichen Absturz.

Veröffentlicht am 14. September 2009
Diesen Artikel teilen