Aktienanlage: Warum Sie mit langfristigen Investitionen Gewinne erzielen

Aktienanlage: Warum Sie mit langfristigen Investitionen Gewinne erzielen

Das Wichtigste überhaupt: Machen Sie sich klar, dass Sie mit Aktien dauerhaft nur Erfolg haben werden, wenn Sie bereit sind, langfristig zu investieren. Warum das so ist und worauf Sie bei einer langfristigen Aktienanlage achten sollten, erfahren Sie in diesem Artikel.

Warum langfristige Aktienanlage?

Langfristig bedeutet, dass Sie Aktien grundsätzlich über einen Zeitraum von 5, 10 und mehr Jahren halten wollen. Nur dann haben Sie gute Chancen, sowohl von Kurssteigerungen als auch von Dividendeneinkünften zu profitieren und können auch zwischenzeitliche Krisen überstehen, die sicher kommen werden.

Denn klar ist auch, dass ein Investment in Aktien immer mit Risiken behaftet ist und es immer wieder auch zu Verlusten kommt. Wer allerdings einen langfristigen Anlagehorizont besitzt und die richtigen Papiere auswählt, übersteht diese Phasen mit hoher Wahrscheinlichkeit ohne Schaden bzw. kann sogar Gewinne erwirtschaften.

Kaufen Sie Qualitätstitel

Denn: Nur, wer bei Kursverlusten tatsächlich verkauft, realisiert die Verluste auch. Wer eine schlechte Phase "aussitzt", profitiert, wenn die Kurse wieder steigen. Oder es besteht sogar die Möglichkeit, Aktien in schwachen Phasen zu günstigen Kursen nachzukaufen und den Einstandskurs so zu reduzieren. Die Strategie, Aktien zu kaufen und zu halten kann natürlich nur klappen, wenn Sie ausschließlich Qualitätstitel erwerben, und nicht alles auf eine Karte setzen, sprich mehrere Aktien aus unterschiedlichen Segmenten oder Branchen erwerben.

Vermeiden Sie häufige Käufe und Verkäufe

Wenn Sie spielen oder zocken wollen, also möglichst kurzfristig kaufen und wieder verkaufen, sollten Sie von Aktien besser die Finger lassen, und zum Beispiel ins Kasino gehen oder Lotto spielen. Denn meistens übertreffen die Verluste die Gewinne, die man erzielt, deutlich. Zumal jeder Kauf und Verkauf mit Kosten verbunden ist, die Ihre mögliche Rendite schmälern. Bei häufigen Käufen und Verkäufen verdient vor allem die Bank.

Langfristige Aktienanlage bedeutet auch, dass Sie nur das Geld in Aktien investieren sollten, das Sie aller Voraussicht nach über einen Zeitraum von mindestens 3 bis 5 Jahren nicht benötigen werden.

Und: Halten Sie immer etwa 2 bis 4 Monats-Nettoeinkommen für Unvorhergesehenes in Reserve und legen Sie dieses Geld auf Festgeldkonten an – auch wenn Sie hierfür derzeit kaum Zinsen erhalten. Warren Buffet, unter Aktienexperten eine Legende, hat auf die Frage nach der bevorzugten Haltedauer seiner Aktien einmal gesagt: "Unsere bevorzugte Haltedauer ist: für immer!"

Veröffentlicht am 31. Oktober 2012
Diesen Artikel teilen